Die Lieferzeit kann sich aktuell um 2-3 Werktage verzögern
LBMA Associate
Menu
Charts
StartseiteGoldmünzenSovereign Goldmünzen kaufen

Bewährt und Bekannt - Der Sovereign

Durch die Beimischung von Kupfer weisen Sovereigns eine höhere Abriebfestigkeit als reine Goldmünzen auf. Außerdem können sie durch ihr geringes Gewicht und hohe Bekanntheit ohne Probleme jederzeit liquidiert werden, was sie auch für Kleinanleger und mittelfristige Investments attraktiv macht. Wenn Sie Sovereigns kaufen möchten, sich über die Vorteile bestimmter Münzen informieren wollen oder Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne per E-Mail oder Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 17:00 Uhr telefonisch unter +49 (0) 69 348-77570. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Sovereign Gold – Der britische Evergreen

Die britischen Gold Sovereign der Royal Mint zählen zu den ältesten Anlagemünzen der Welt, das Konzept der Münze reicht zurück bis ans Ende des 15. Jahrhunderts. Seither wird die Münze – mit einigen Unterbrechungen – geprägt. Auch wenn der Nennwert von £1.00 seither in keiner Relation mehr zum reinen Goldpreis steht, hat das der Beliebtheit der Münze nicht im Geringsten geschadet. Gerade für Anleger, die gerne kleinere Mengen Gold kaufen wollen, eignet sich der Sovereign mit seinem weltweit bekannten Design hervorragend. 

Bei uns erhalten Sie unschlagbare Preise, kompetente Beratung, gepaart mit absoluter Zuverlässigkeit im Online Versandhandel und das schon seit 2006.

Überzeugen Sie sich selbst von der Sovereign Goldmünze und bereichern Sie Ihr Münzportfolio um einen echten Evergreen.

Sovereign Gold: Der Souverän in Ihrem Portfolio

Was zeichnet den Sovereign Gold als Anlagemünze aus?

Die Sovereign Goldmünzen ist als Umlaufmünze des British Empire in so großen Stückzahlen geprägt worden, dass sie scheinbar endlos verbreitet ist. Das macht sie als Anlagemünze besonders beliebt, da sie nahe am reinen Goldwert gehandelt wird. Auch für neue Goldinvestoren bietet sich mit dem Sovereign ein eleganter Klassiker als Einstieg an, denn die aktuelleren Jahrgänge werden ebenfalls nur mit minimalem Aufschlag zum Goldpreis gehandelt. So können Sie Sovereign Goldmünzen jederzeit und international in Banknoten umtauschen, weswegen sie auch bei Kleinanlegern und als mittelfristiges Investment hohes Ansehen genießen.

Sammler schätzen die Historie der Münze mit ihren verschiedenen Motivänderungen, Sonderprägungen und bestimmten seltenen Prägungen gerade aus den britischen Kolonien. Für weltweite Bekanntheit und Wiedererkennungswert sorgen das Porträt des jeweiligen Monarchen auf der Vorder- und die sagenhafte Drachentötung durch den Heiligen Georg auf der Rückseite des Sovereign Gold.

Der Sovereign Gold ist seit 1817 im Wesentlichen unverändert und in zwei Größen vorhanden:

  • 1 Pfund = 1 Sovereign (ganzer Sovereign / Full-Sovereign)
  • ½ Pfund = ½ Sovereign (halber Sovereign / Half-Sovereign)

Sovereign Goldmünzen haben eine robuste 22 Karat Goldlegierung mit 916/1000 Goldfeinheit und sind in den Ausführungen Stempelglanz und Polierte Platte vorhanden. Durch die Beimischung von Kupfer weisen sie eine höhere Abriebfestigkeit als reine Goldmünzen auf. In ihrer klassischen Funktion als Zahlungsmittel mussten sie schließlich Reibungen in der Geldbörse standhalten. Damit können Sie die rötlich-golden schimmernde Münze auch Mal in die Hand nehmen und die Tradition fühlen.

Mit dem Sovereign kaufen Sie eine weltweit bekannte und weitverbreitete Wertanlage nahe am Spotpreis, die mit verschiedenen Motiven zudem Ihrem Münzportfolio Vielfalt verleiht.

Was sollte ich beim Kauf des Sovereign Gold beachten?

Der Sovereign ist eine der bekanntesten Münzen weltweit und mit einer totalen Prägeleistung von über einer Milliarde geprägten Münzen, die vermutlich am weitesten verbreitete Handelsgoldmünze. Neuauflagen dieser Münze, speziell mit neuen Motiven, sind überaus beliebt.

Damit fällt der Sovereign – von Proof-Versionen abgesehen – in die Kategorie: Anlagemünzen, die sich am aktuellen Goldpreis orientieren und einen viel größeren Abnehmermarkt zum Wiederverkauf bieten als Sammlermünzen. Prüfen Sie daher bitte auch bei älteren Münzen, ob sie tatsächlich ein Aufgeld wert sind. Viele Jahrgänge des 19. und 20. Jahrhunderts wurden in zweistelligen Millionenauflagen ausgegeben, sodass sie trotz des Alters keine Raritäten sind.

Sammler halten Ausschau nach seltenen Jahrgängen, Proof-Münzen und Prägungen aus den Kolonien Australien, Kanada, Indien und Südafrika.

Auch wenn der Sovereign unabhängig vom Prägejahr als formal gültiges Zahlungsmittel gilt, übersteigt sein Materialwert tausendfach den Nennwert von £1.00. Diese Gleichung sollte natürlich kein Besitzer außer Acht lassen und seinen Sovereign niemals zur Zahlung einsetzen.

Alternativ bieten sich Ihnen neben Goldmünzen auch Goldbarren als Investitionsmöglichkeit an. Barren besitzen für üblicherweise keinen Sammlerwert und sind daher meist komplett über dem Materialwert definiert. Ihre kompakte Form ermöglicht eine platzsparende Lagerung, die Barren können einfach aufeinander gestapelt werden. Die Liquidität ist durch den globalen Vertrieb ebenfalls sichergestellt.

Prinzipiell sollten Sie beim Kauf von Goldmünzen mindestens ein Jahr Haltedauer berücksichtigen, damit Sie den dabei entstandenen Gewinn nicht versteuern müssen. Des Weiteren können Metalle wie Gold bis zu einem Wert von 2.000€ anonym erworben werden.

Wieso sollte ich Online Kaufen?

Wir bieten seit 2006 in ganz Europa eine Plattform für Sammler, private und institutionelle Anleger, Händler und Finanzberater, um physisches Gold und andere Edelmetalle kaufen und verkaufen zu können. Als E-Commerce Shop mit 15 Jahren Erfahrung sind unsere Handlungen auf eine reibungslose und nutzerfreundliche Handhabung ausgelegt.

Damit wir Ihnen stets den günstigsten Goldpreisgarantieren können, aktualisieren wir sekundengenau die Preise. Ebenso bietet coininvest Großabnehmern die Möglichkeit, Gold zu den gängigen Großhandelspreisen zu beziehen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich Edelmetalle Online zu kaufen, da Sie sich ohne den Einfluss eines Verkäufers einen passenden Überblick über die vielen verschiedenen Investitionsmöglichkeiten verschaffen können. Des Weiteren liegen beim Online Erwerb jegliche Versandrisiken auf Seiten des Verkäufers, weswegen Sie nicht voller Sorge mit Ihren Goldmünzen im Gepäck durch die Stadt zu Ihrem sicheren Auto flitzen müssen.

Unsere Experten unterstützen Interessenten, Verkäufer, Anleger und Investoren gerne mit ihrem weitreichenden Wissen im Münz- und Edelmetallhandel. Hierbei steht ein exzellenter und schneller Service in der persönlichen Kundenbetreuung im Vordergrund.

Ist der Sovereign Gold steuerfrei?

Ja, wie alle Anlagegoldmünzen ist auch der Sovereign hierzulande von der Mehrwertsteuer befreit. Für die Qualifikation als Anlagemünze benötigt es eine Feinheit über 900/1000 und die Münze muss in ihrem Ursprungsland als Zahlungsmittel anerkannt werden.

Kann ich den Sovereign Gold problemlos wieder verkaufen?

Der Erwerb von Goldmünzen ist ein krisensicheres Investment. Gerade der Sovereign als die wohl am weitesten verbreitete Goldhandelsmünze lässt sich international und jederzeit hervorragend verkaufen.

coininvest bietet als zertifizierter Münzhändler eine sichere Möglichkeit, Ihre erworbenen Münzen zu fairen Preisen wieder zu verkaufen.

Wertsicherheit der Sovereign Münzen

Wie bewahre ich meine Sovereign Goldmünzen am besten auf?

Die Aufbewahrung von Goldmünzen stellt Anleger oftmals vor große Schwierigkeiten. Der Sovereign erweist sich glücklicherweise in der Handhabung als unkomplizierte Münze. Ähnlich wie der Krügerrand Gold ist die Münze durch ihre Legierung äußerst robust, dass selbst Exemplare vor 1900 meist kaum Abnutzungs- oder Kratzspuren zeigen. Daher gilt der Sovereign als Goldmünze, die Sie auch Mal in die Hand nehmen und fühlen können.

Wichtig ist auch das Versteck. Kleine Mengen lassen sich noch bedenkenlos Zuhause unterbringen. Doch je mehr Sie investiert haben, umso mehr sollte Ihnen auch der Lagerplatz Sicherheit verleihen. Zwischen dem klassischen Bankschließfach bis hin zu einer Auslandslagerung gibt es viele Möglichkeiten.

Falls Sie mehr Informationen zur Aufbewahrung Ihrer Münzen erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen an der Stelle unseren Blogartikel: „Goldmünzen aufbewahren: So lagern Sie Gold sicher“.

Expertenwissen zum Sovereign Gold

Geschichte der Sovereign Münzen

Der moderne Sovereign, in seiner heutigen Form wird seit 1957 von der Royal Mint geprägt und ist weltweit eine der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Anlagemünzen. Die Prägeleistung liegt insgesamt bei über einer Milliarde Goldmünzen.

Erstmalig wurde die Münze bereits 1489 unter Heinrich VII. ausgeben. Das Aussehen der damaligen Sovereigns unterschied sich zwar noch vom 1817 eingeführten und seither kaum veränderten Design, aber ihr Wert und Zweck waren derselbe wie heute. Sie dienten als Anlagemünzen mit einem Nennwert von einem Pfund Sterling.

Die ab 1817 geprägten Sovereigns waren reguläre Umlaufmünzen und fanden als Zahlungsmittel im gesamten britischen Weltreich Verbreitung. Von den stürmischen Küsten der britischen Insel bis zu den heißen Wüsten des afrikanischen Kontinents wurde mit Sovereign gezahlt. 1917 wurde die Münze aus dem Verkehr genommen, da das Pfund im Zuge des Ersten Weltkriegs seine Golddeckung verlor und in eine Papierwährung umgewandelt wurde. In Südafrika blieben die Sovereign noch bis 1932 in Umlauf, da dort erst in diesem Jahr die Golddeckung ein Ende fand. Seinen Status als offizielles Zahlungsmittel im Wert von einem Pfund verlor der Sovereign allerdings nie.

Im Jahr 1957 entschloss sich die britische Regierung, die Prägung der Münze wieder aufzunehmen. Grund hierfür war wahrscheinlich die britische Nahost-Politik. So wurden mit Sovereigns Personen für ihre Dienste gegenüber der britischen Regierung entlohnt. Die steigenden Umlaufzahlen aber führten auch zu vermehrten Fälschungen, vor allem in Italien und Syrien. Damit die Fälschungen den Ruf des Sovereigns nicht beschädigen, begann die britische Regierung damit, selbst wieder echte Münzen des Typs zu produzieren. Seither haben Sovereigns am internationalen Münzmarkt einen festen Platz eingenommen.

Was bedeutet der Name Sovereign?

Der englische Begriff bedeutet wörtlich „hoheitlich“ oder „souverän“, freier übersetzt „Herrscher“ oder „Majestät“. Auf der Münze geprägt ist das Porträt des jeweiligen aktuellen Monarchen.

Motiv der Sovereign Goldmünzen

Seit 1817 haben einschließlich Elizabeth II. die Portraits von insgesamt acht Regenten den Sovereign geziert. In einigen Fällen waren es mehrere Portraits, die auf den Münzen zu sehen waren, da die jeweiligen Bilder dem Alter der Monarchen angepasst wurden. So ist seit 2016 schon das fünfte offizielle Portrait Ihrer Majestät Königin Elizabeth II. auf den Münzen des Common Wealth zu finden. Daneben waren die Konterfeits der folgenden Regenten auf der Münze abgebildet:

Regentschaft

Name des Monarchen

1817-1820

George III.

1820-1830

George IV.

1830-1837

William IV.

1837-1901

Victoria

1901-1910

Eduard VII.

1910-1936

George V.

1936-1952

George VI.

1952-heute

Elisabeth II.

Die Wertseite des Sovereigns zeigt das Bild des jeweils regierenden Monarchen des Britischen Königreichs. Allerdings trägt diese Wertseite ihren Namen nur traditioneller Weise. Tatsächlich hat der Sovereign keinen Nennwert, wurde aber einst als Zahlungsmittel im Gegenwert von einem Pfund Sterling genutzt. Heute liegt der Wert weitaus höher.

Die Bildseite zeigt Sankt Georg beim Töten eines Drachens. Das Motiv geht auf die Geschichte vom heiligen Georg zurück, welcher im dritten oder zu Beginn des vierten Jahrhunderts im Zuge der Christenverfolgung das Märtyrertum erlitten haben soll. Zuvor hatte er der Sage nach zur Rettung einer Jungfrau einen Drachen getötet. Diese Erzählung kam im Zuge des ersten Kreuzzuges auf und kann wohl im historischen Kontext auch als Analogie auf den Kampf der Kreuzritter gegen die Muslime verstanden werden. Die Kreuzfahrer wiederum nutzen das rote Kreuz auf weißem Grund als ihr Symbol, hieraus entstand wahrscheinlich der Bezug zu Sankt Georg und die Bezeichnung Georgskreuz.

Die Bedeutung von Sankt Georg lässt sich ebenfalls auf die Kreuzzüge zurückführen. Die Republik Genua im Norden Italiens führte einst das Georgskreuz als Staatsflagge. Englische Schiffe segelten ab Ende des 12. Jahrhunderts im Rahmen der Kreuzzüge unter diesem Banner, um den Schutz der Flotte Genuas zu genießen. Später wurde das rote Kreuz auf weißem Grund zum Symbol Englands an sich. Mit der Darstellung von Sankt Georg auf den in England geprägten Münzen schließt sich dieser historische Kreis.

Dieses mystische Motiv geht auf den Italiener Benedetto Pistrucci und ins frühe 19. Jahrhundert zurück. Eine andere Interpretation erkennt in der Darstellung den Sieg Großbritanniens über Napoleon. Ebenfalls auf der Rückseite ist unter dem Motiv das Prägejahr abgebildet.

Einzelne Jahrgänge zeigen anstelle der Drachentötung das Wappen des Vereinigten Königreichs. Während der Regentschaft von Elizabeth II. wurden mit abweichenden Motiven Jubiläen gefeiert, zum Beispiel 1989 zum 500. Jahrestag. Auch der australische Sovereign von 1853 bis 1870 wich vom üblichen Motiv ab und wies durch eine Silber- statt Kupferlegierung auch einen anderen Farbton auf. Doch aufgrund der hohen künstlerischen Eleganz wie dem Wiedererkennungswert hat sich Pistruccis Motiv bis heutzutage durchgesetzt.

Der Sovereign: International geprägt

In einem Weltreich, wie es das British Empire einst war, werden Münzen natürlich nicht nur an einem Ort geprägt. So gab es Prägestätten von London quer über den Globus bis nach Sydney. Die Prägestätten verwendeten dabei folgende Münzzeichen:

In Australien waren gleich drei Prägestätten zu finden. Dies wird durch die reichen Goldvorkommen in Australien bedingt. Dort konnten Münzen in großen Mengen auch für die Kolonien in der Südsee geprägt werden. Aber auch die anderen Prägestätten in Kanada (Ottawa) und Südafrika (Pretoria) befanden sich in der Nähe großer Goldlagerstätten. Die Prägestätte in Bombay, Indien, dagegen lag in der vielleicht wichtigsten Stadt des British Empire außerhalb Europas.

Details zum Sovereign

Das festgelegte Feingewicht des Full-Sovereign beträgt 7,322 g beim Raugewicht von 7,988 g. Das Feingewicht des Half-Sovereign beträgt 3,661 g und das Raugewicht 3,994 g. Die Münzen haben eine robuste 22 Karat Goldlegierung mit 91,66% Goldgehalt. Der Farbton ist das charakteristische Rotgold oder Gelbgold, abhängig von den Beimischmetallen (meist Kupfer und Kupfer-Silber) und den Lichtverhältnissen. Diese Legierung erhöht die Kratzfestigkeit für die Funktion als Umlaufmünze. 

Über den Standard-Sovereign hinaus existieren auch Sondergrößen wie der Double-Sovereign mit einem Feingewicht von 14,634 g oder der Five-Sovereign (36,613 g Feingewicht). Der gekerbte Münzrand trägt keine Inschrift.

Ausgabeland

Vereinigtes Königreich (UK)

Prägestätte

British Royal Mint

Start der Prägung

1817

Reinheit

916/1000 Gold

Stückelung

1 Pfund, ½ Pfund

Durchmesser

22,05 mm

Dicke

1,52 mm

Stückelung

1 Pfund, ½ Pfund

Alternativen zum Sovereign

Europäische Münzen

Neben dem Sovereign überzeugen auch weitere historische europäische Goldmünzen mit hohen Auflagen und somit Preisen nahe am Goldwert. Hierzu zählen beispielsweise der Belgische Francs, Französische Francs Goldmünzen der Schweizer Goldvreneli.

Silberausgaben des Sovereign wurden Anfang der 2000er Jahre in begrenzter Auflage ausgegeben und sind für Sammler interessant. Als Anlagemünzen empfehlen sich andere Silbermünzen, beispielsweise die ebenfalls von der Royal Mint ausgegebene Britannia Silbermünze. Weitere beliebte britische Münzen sind die Britannia Goldmünze, der Queen’s Beasts in Gold sowie der Queen’s Beasts Silber.