Die Lieferzeit kann sich aktuell um 2-3 Werktage verzögern
LBMA Associate
Menu
Charts
StartseitePalladiumbarren
Palladiumbarren – Die wertvolle Alternative

Palladiumbarren – Die wertvolle Alternative

Während Gold und Silber seit Jahrtausenden den Edelmetallmarkt dominieren, tat sich neben Platin eine ähnliche, aber weitaus wertvollere Neuheit hervor: Palladium. Ein Palladiuminvestment bietet Ihnen hervorragende Möglichkeiten, Ihr Portfolio fernab der typischen Anlagemittel zu diversifizieren. Während die Nachfrage steigt, sind die weltweit vorhandenen Mittel limitiert. 

Lassen Sie sich vom Einstiegspreis nicht verschrecken und sichern Sie sich eines der seltensten Edelmetalle der Welt.

Palladiumbarren kaufen: Wodurch zeichnet sich Palladium aus?

Im Jahre 1802 erstmals wissenschaftlich beschrieben, ähnelt Palladium dem verwandten Platin in vielerlei Hinsicht. In verfeinerter Form ist Palladium ein exzellenter Katalysator chemischer Reaktionen, wodurch es vor allem für die Automobilindustrie mittlerweile unverzichtbar geworden ist. Neben den Fahrzeugkatalysatoren wird es vor allem auch für die Legierung von Weißgold in der Schmuckproduktion verwendet.

Nebst der industriellen Verwendung ist Palladium aufgrund der interessanten Mischung aus dem seltenen Vorkommen und seiner Reinheit kein Geheimtipp mehr in Kreisen der Edelmetallinvestoren.

Prinzipiell wird allerdings ein ausgeprägtes Grundverständnis empfohlen, ehe Sie Palladium-Investments tätigen, da es wie Platin zu den Industriemetallen gehört und somit die daran gekoppelte Volatilität bekannt sein sollte. Die globale Nachfrage steht in direkter Relation zur technologischen Entwicklung und der Verwendung des Rohstoffs seitens der Industrie. Daraus resultierend bietet Palladium Chancen, mit denen die klassischen Edelmetallanlagen nicht mithalten können. Ebenso birgt es im Umkehrschluss aber auch eigene Risiken, derer Sie sich als Investor bewusst sein sollten.

Beim Erwerb von Palladiumbarren sichern Sie für Ihr Portfolio eine Anlage, welche in der Industrie immer ihren Wert hat. Bestimmt wird dieser durch den tagesaktuellen Palladiumkurs, den wir bei coininvest in verlässlicher Regelmäßigkeit für Sie aufbereiten.

Warum Sie Palladiumbarren wählen sollten

Die Basis eines erfolgreichen Palladium-Investments liegt in der richtigen Ausgangslage. Die Stärken des Palladiums liegen vor allem in der Diversifikation eines stabilen Anlegerportfolios. Wenn Sie eine gesunde Breite an Goldmünzen, Goldbarren oder Silbermünzen vorweisen können, ist Palladium die Gelegenheit für zusätzlich Diversifikation.

Ähnlich wie Platin ist Palladium kein Edelmetall, welches sich seit tausenden von Jahren im Umlauf befindet. Als eher „modernes“ Anlagemittel erfreut es sich zunehmend an Beliebtheit. Folglich bietet Palladium einen sicheren Hafen für Anleger, die eine gewisse Kaufkraft besitzen. Der Mix aus Absicherung der eigenen Werte, mit zugleich potenziell besten Aussichten auf Steigerung hat aber auch seinen stolzen Preis.

Prinzipiell rentiert sich der Erwerb der Palladiumbarren im Vergleich zu Palladiummünzen dann, wenn Sie eine reine Anlageabsicht verfolgen. Die Münzen sind nämlich mit einem höheren Preisaufschlag verbunden, da ihre Produktion aufwändiger und durch Zunahme der Sammlerwerte teurer ist. Zu den bekannten Palladiummünzen zählen bspw. der Maple Leaf Palladium oder die Cook Island Palladium.

coininvest bietet Ihnen Palladiumbarren von weltweitführenden Herstellern, die sowohl die qualitätssichernde LPPM-Zertifizierung als auch die feinste Reinheit mitbringen. Wir erweitern regelmäßig unser Angebot und schaffen somit für Sie die beste Auswahl, um Ihr Portfolio um Palladium zu bereichern.


Wie viel sind Palladiumbarren wert?

Der Preis des Palladiums wird marktüblich aus dem Angebot und der Nachfrage definiert. Einst als günstige Alternative zu Platin genutzt, übersteigt der Wert heutzutage den Platinkurs bei Weitem. Beeinflusst wird der Palladiumkurs von ähnlichen Faktoren wie bei bspw. Platinbarren, mit der Ausnahme, dass Palladium als Rohstoff noch seltener auftritt.

Palladium stammt ebenfalls vornehmlich aus Südafrika und Russland (mit jeweils ca. 40% der globalen Vorkommnisse) und ist genauso ein unverzichtbares Element für die Automobilindustrie. Die starke Bindung an die zwei hauptsächlich für den Export zuständigen Länder, zusätzlich zu einer Industrie als Hauptabnehmer, sorgt für einen durchweg daran gekoppelten Kurs. Seit 2019 verzeichnete Palladium immer wieder neue Rekordvorstöße, die meist auf Streiks oder anders bedingte Knappheit zurückzuführen sind.

Ein Palladium-Investment ist definitiv eines, welches eine gewisse Risikobereitschaft erfordert. Der Kurs verdeutlicht allerdings das Potenzial des Edelmetalls und der womöglich noch glorreicheren Zukunft. Das Angebot ist begrenzt und mit steigender Nachfrage nach Autos in Schwellenländern dürfte sich die Knappheit weiter zu spitzen.


Welche Größen & Hersteller gibt es für Palladiumbarren?

Die Herstellung von Palladiumbarren ähnelt der anderer Edelmetalle. Die Palladiumbarren vom LPPM-Zertifizierten Hersteller Heraeus werden bspw. in den Stückelungen 1 Unze, 100 Gramm und 500 Gramm ausschließlich als Prägebarren hergestellt, die 1 kg Version wiederum im Stanzverfahren. Aus einem gewalzten Blech werden die Barren ausgestanzt und mithilfe einer Presse geprägt. Somit erhalten Sie den gewünschten Feingehalt und werden mit Herstellernamen, sowie dem Barrengewicht gekennzeichnet.

100g Palladiumbarren besitzen eine Länge von 49,7mm, eine Breite von 8,5mm und werden zur Absicherung von Staub oder anderen Beschädigungen mitsamt einem Zertifikat in einem sicheren Blister verschweißt.


Auf welche Qualitätsmerkmale soll ich beim Kauf achten?

Auf dem Markt wird eine Vielzahl verschiedener Palladiumbarren von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Bei der Auswahl des gewünschten Produktes sollten Sie stets darauf achten, dass der herausgebende Hersteller eine LPPM-Zertifizierung (London Platin and Palladium Market) ausweist. Sinn und Zweck der Zertifizierung sind einheitlich definierte Qualitätsstandards, die eine allgemeingültige Richtlinie ausgeben und somit einen einfachen Wiederverkauf ermöglichen sollen.

Alle von uns angebotenen Palladiumbarren bieten einen Reinheitsgrad von mindestens 99,95% und werden von uns direkt von den jeweiligen Herstellern bezogen. Auf den Ankauf von Privatanbietern folgt unsererseits eine höchstdetaillierte Echtheitsprüfung, um Ihnen immer verlässlich Qualität anbieten zu können. Darüber hinaus aktualisieren wir die Preise sekundengenau, um Ihnen stets den günstigsten Palladiumpreis zu garantieren.

Alle Palladiumbarren, die Sie in unserem Sortiment finden, besitzen mindestens einen Reinheitsgrad von 999,5/1000 und werden direkt von den Produktionsstätten bezogen. Ein Ankauf von privaten Händlern erfolgt nur nach einem ausgiebigen Check, welcher die Qualität und vor allem die Echtheit des Edelmetalls genauer unter die Lupe nimmt.

Seit 2006 sind wir als Edelmetall Experte im Online-Handel tätig und darauf spezialisiert, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bei Bestellung von Palladiumbarren liegt jegliches Versandrisiko bei uns und befreit Sie somit von der Verantwortung, nach dem Erwerb für einen sicheren Transport der Ware zu sorgen.