Die Lieferzeit kann sich aktuell um 2-3 Werktage verzögern
LBMA Associate
Menu
Charts
StartseiteSilbermünzenWiener Philharmoniker Silbermünzen kaufen
Wiener Philharmoniker Silber – Ein Stück Europäischer Geschichte

Wiener Philharmoniker Silber – Ein Stück Europäischer Geschichte

Kenner wissen: Die Münzen Österreichs zählen zur Weltspitze in Geschmack, Kunstfertigkeit und Qualität. Die strahlende Harmonie in der Gestaltung des Wiener Philharmoniker Silber machen ihn zum würdigen Vertreter neben dem Pendant aus Gold. Der silberne Philharmoniker ist die einzige regelmäßig ausgegebene Silber-Anlagemünze mit einem Nennwert in Euro. Das legendäre Motiv, die globale Bekanntheit und der Wert nahe am Spotpreis führen zu einer einmaligen Beliebtheit, die in jährlichen Auflagen in stolzer Millionenhöhe münden. 

Bei uns erhalten Sie unschlagbare Preise, kompetente Beratung, gepaart mit absoluter Zuverlässigkeit im Online Versandhandel und das schon seit 2006.

Sichern Sie sich jetzt mit dem Wiener Philharmoniker Silber den Europäer unter den beliebtesten globalen Anlagemünzen.

Wiener Philharmoniker Silbermünzen: Die erste Geige im Konzert der Anlagemünzen

Was zeichnet die Wiener Philharmoniker Silbermünze als Anlagemünze aus?

Regelrecht vom Markt herbeigewünscht wurde der „Silver Harmony“, so der Spitzname des silbernen Wiener Philharmonikers. Bereits nach einem Monat wurde die einmillionste Münze geprägt, zu Ende des Erstausgabejahres 2008 lag die Zahl bei 8 Millionen Stück und 2013 lag die Auflage schon bei 14,5 Millionen.

Dieser einmalige Erfolg verwundert wenig: Die erste Europäische Feinsilber-Anlagemünze, der 1 oz Wiener Philharmoniker Silber, ist immerhin das Pendant zur unvergleichlich beliebten Goldmünze, die seit 1989 fest am Markt etabliert ist.

So steht die Silbermünze im Reinheitsgrad der Goldmünze in nichts nach und hat auch das weltweit geschätzte künstlerische Motiv als Würdigung vor der traditionellen Kultur Österreichs übernommen.

Der Nennwert von 1,50 Euro ist in Österreich als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt, doch der tatsächliche Wert der Anlagemünze orientiert sich am aktuellen Silberpreis. Dieser in Relation zu Gold niedrigere Preis ist auch ursächlich für die um ein vielfaches höhere Prägeleistung des silbernen Wiener Philharmonikers.

So besticht der Wiener Philharmoniker mit Vorteilen, die grundsätzlich für Silbermünzen gelten: Sie können Schwankungen in Ihrem Investmentportfolio ausgleichen, Ihre Gesamtrendite erhöhen und Sie vor einer möglichen Inflation schützen. Gerade in Zeiten wie diesen mit niedrigen Realzinsen ist das für viele Anleger das entscheidende Argument. Hier überzeugt der Wiener Philharmoniker mit seinem reinen Silbergehalt, dem Preis nahe am Spot und der weltweiten Bekanntheit, die einen sehr guten Abnehmermarkt bietet, wenn Sie einzelne Münzen wieder verkaufen möchten. Weitere Informationen zum Kauf von Silber haben wir für Sie im Rahmen des zugehörigen Blogartikel „Silber richtig kaufen“ aufbereitet.

Wiener Philharmoniker Silbermünzen kaufen: Was Sie zu beachten haben

Es handelt hierbei sich um klassische Anlagemünzen, bei denen sich der Verkaufspreis nahe am Materialwert bewegt. Wegen dem Euro-Nennwert, dem in Relation zu Gold niedrigen Preis und der lokalen Prägestätte werden sie besonders in Europa nachgefragt, da sie darüber hinaus auch kurze Transportwege und somit schnelle Lieferung bieten.

Alternativ können Sie auch Silberbarren beziehen. Diese besitzen für gewöhnlich keinen Sammlerwert und kommen auch optisch nicht an die künstlerischen Motive heran. Doch sie werden bequem und platzsparend aufeinander gestapelt, die Liquidität ist durch den Wert nahe am Materialwert, den globalen Vertrieb und die einfache Verarbeitung gegeben. Jedoch wird beim Kauf von Silberbarren ein Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19% erhoben.

Prinzipiell sollten Sie beim Kauf von Silbermünzen mindestens ein Jahr Haltedauer berücksichtigen, damit Sie den dabei entstandenen Gewinn nicht versteuern müssen. Des Weiteren können Metalle wie Silber bis zu einem Wert von 2.000 € anonym erworben werden.

Zusätzliche Diversifikation können Ihrem Portfolio auch die Wiener Philharmoniker Goldmünzen verleihen.

Wieso sollte ich Online Kaufen?

Coininvest bietet seit 2006 in ganz Europa eine Plattform für Sammler, private und institutionelle Anleger, Händler und Finanzberater, um physisches Silber und andere Edelmetalle kaufen und verkaufen zu können. Als E-Commerce Shop mit 15 Jahren Erfahrung sind unsere Handlungen auf eine reibungslose und nutzerfreundliche Handhabung ausgelegt.

Damit wir Ihnen stets den besten Silberpreisgarantieren können, aktualisieren wir sekundengenau die Preise. Ebenso bietet coininvest Großabnehmern die Möglichkeit, Silber zu den gängigen Großhandelspreisen zu beziehen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich Edelmetalle Online zu kaufen, da Sie sich ohne den Einfluss eines Verkäufers einen passenden Überblick über die vielen verschiedenen Investitionsmöglichkeiten verschaffen können. Des Weiteren liegen beim Online Erwerb jegliche Versandrisiken auf Seiten des Verkäufers, weswegen Sie nicht voller Sorge mit Ihren silbernen Philharmonikern im Gepäck durch die Stadt zu Ihrem Auto flitzen müssen. Stattdessen lassen Sie sich Ihre Münzen bequem und versichert nach Hause liefern.

Unsere Experten unterstützen Interessenten, Verkäufer, Anleger und Investoren gerne mit ihrem weitreichenden Wissen im Münz- und Edelmetallhandel. Hierbei steht ein exzellenter und schneller Service in der persönlichen Kundenbetreuung im Vordergrund.

Kann ich meine Wiener Philharmoniker Silbermünzen problemlos wieder verkaufen?

Eindeutig Ja. Der Wiener Philharmoniker erfreut sich international enormer Beliebtheit. Neben Europa haben sich auch Japan, Nordamerika und in den letzten Jahren zunehmend China als zuverlässige Absatzmärkte etabliert. Mit dem niedrigen Preis nah am Silberkurs bieten die Philharmoniker Silbermünzen sehr gute Möglichkeiten zum schnellen Wiederverkauf und eignen sich so hervorragend als Anlagemünze.

coininvest als zertifizierter Münzhändler bietet Ihnen Gold, Silber und Platin Philharmoniker zu fairen Preisen und die Möglichkeit zum Verkauf ihrer bestehenden Bestände. Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu schreiben oder kontaktieren Sie uns unter +49 (0) 69 34877570.


Wertsicherheit der Wiener Philharmoniker Silbermünzen

Wie wird die Qualität von Wiener Philharmoniker Silbermünzen garantiert?

Die Prägestätte Münze Österreich ist eine der ältesten Prägestätten der Welt mit einer Tradition bis ins Jahr 1210, als hier der Wiener Pfennig geprägt wurde.

Seit dem 2. Weltkrieg ist die Münze Österreich dem Bundesministerium für Finanzen unterstellt und seit 1989 ist sie auch Bestandteil der Österreichischen Nationalbank, für die sie das österreichische Münzgeld verantwortet. Ausschließlich die Münze Österreich prägt die Münzen und verantwortet die Qualität.

Zum nachhaltigen Qualitätsversprechen trägt auch die Konstanz im reinen Silbergehalt und im Motiv bei.

Wie bewahre ich meine Wiener Philharmoniker Silbermünzen am besten auf?

Silbermünzen benötigen bedachten Umgang, da das Edelmetall zum Anlaufen neigt oder unschöne Milchflecken auf der Oberfläche entstehen können. Damit Glanz wie Wert nicht darunter leiden, sollten Sie das insbesondere bei silbernen Wiener Philharmonikern beachten, die aufgrund der sehr hohen Silberreinheit besonders empfindlich sind. Die Münzen sollten luftdicht versiegelt gelagert werden. Eine Möglichkeit hierzu sind bspw. Münzkapseln, die Sie in der passenden Größe bei uns im Shop kaufen können.

Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch Einzelmünzen nach Erwerb gar nicht erst aus ihrer Originalverpackung zu entnehmen. Meist werden diese nämlich schon gekapselt oder in Münztaschen geliefert. Größere Mengen an Münzen erhalten Sie in der Regel in Münztuben oder den sogenannten Masterboxen (ab einer Stückzahl von 500).

Sollten Sie Ihren silbernen Philharmoniker dennoch gelöst von der Verpackung betrachten wollen, ist der Gebrauch von waschbaren Baumwollhandschuhen sinnvoll. Damit verhindern Sie Fingerabdrücke oder wertmindernde Kratzer einer Pinzette.

Expertenwissen zur Wiener Philharmoniker Silber

Geschichtlicher Hintergrund

Der Wiener Philharmoniker ist die einzige regelmäßig ausgegebene Anlagemünze mit einem Nennwert in Euro. Ab 1989 als Goldmünze ausgegeben, bringt die Münze Österreich seit 2008 auch den Silber Wiener Philharmoniker auf den Markt – Spitzname „Silver Harmony“. Dies war die erste silberne Anlagemünze mit Euro-Nennwert, sie wird in der Stückelung 1 oz ausgegeben. 2016 folgte der Wiener Philharmoniker Platin.

Eine Besonderheit der Münze ist, dass sie keine politische oder kulturelle Persönlichkeit zeigen, sondern eben die musikalische Tradition Österreichs mit der Wiener Philharmoniker als Motiv. Ursprünglich wollte das basisdemokratische Orchester-Ensemble die Zustimmung verweigern. Doch der damalige Orchestervorstand Werner Resel konnte mit seiner Begeisterung das Orchester doch noch überzeugen, was der Münzwelt in der Folge eines der berühmtesten Motive bescherte.

Woher hat der „Silver Harmony“ seinen Namen?

Die Prägestätte des silbernen Philharmonikers steht in Wien, der Stadt, in der Komponisten wie Mozart, Haydn und viele weitere Legenden die klassische Musik geformt haben. So wurde die Münze nach dem berühmten Orchester benannt, das jeweils am 01. Januar ein weltweit ausgestrahltes Neujahreskonzert spielt. Dies geschah Ende der 80er, als die Münze zunächst in Gold erstmals ausgegeben wurde.

Das Renommee dieses kulturellen Aushängeschilds förderte die internationale Bekanntheit der Münze. Der Stolz Österreichs für Münze wie Orchester ist unverkennbar. Die Austrian Airlines Group hat beispielsweise 2006 einen Airbus A340 im Design der Wiener Philharmoniker in die Luft steigen lassen

Motiv & Design der Münze

Das Motiv des Wiener Philharmoniker Silber entspricht der Goldversion. Der heutige Chefgraveur der Münze Österreich AG Thomas Pesendorfer hat es 1989 entworfen. Seitdem blieb das Design unverändert: Warum ändern, was so berühmt, so präzise und letztlich so legendär ist? Daher wurde es auch auf die Silbermünze übertragen.

Die Vorderseite zeigt Instrumente der Wiener Philharmoniker: ein Horn, ein Fagott, eine Harfe, mittig ein Cello und links und rechts vier Geigen, je eine Viola und eine Violine. Hinzu enthält es den geschwungenen, klassischen Schriftzug „Wiener Philharmoniker“.

Die Rückseite ziert eine detaillierte Darstellung der berühmten Orgel des Wiener Musikvereins. Über der Orgel findet sich der Schriftzug „Republik Österreich“. Hinzu enthält das Revers Angaben zum Feingewicht, das Prägejahr und den Nennwert.

Beide Seiten verfügen über einen erhöhten Randbereich. Der Münzrand ist ohne Inschrift und glatt.


Details zur Wiener Philharmoniker Silber 1 oz

Ausgabeland

Republik Österreich

Prägestätte

Münze Österreich

Nennwert

1,50 €

Reinheit

999/1000

Durchmesser

37 mm

Dicke

3,2 mm

Gewicht

31,103 g

Münzrand

glatt

Großverpackung

20 pro Tube, 500 pro Box

Erstausgabe

2008, seitdem jährliche Neuauflage

Alternativen zur Silber Philharmoniker

Europäische Anlagemünzen

Falls Sie Ihr Silberportfolio um Europäische Münzen erweitern möchten, bietet sich die Queen’s Beasts Silber Serie mit ihren zehn faszinierenden mythenhaften Motiven an. Weitere beliebte UK Münzen sind die Britannia Goldmünze, die Queen‘s Beasts Serie in Gold oder der Sovereign Gold, eine der ältesten Anlagemünzen der Welt an.

Schöne und wertvolle Exemplare finden sie auch bei Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich oder als Golddukaten. Alternativen sind Goldeuro Münzen, Gold Lira Münzen, die Goldmark und Goldvreneli.