Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern - Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Bestellhotline:+49-69-348-77570, Monday-Friday 9-18h
Rückrufbitte 
W
Telefon
W
Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

WährungEuro
SpracheEnglish
LieferlandBelgien
Bestellhotline:+49-69-348-77570
LBMA Associate
Menü
Charts
Suchen
StartseiteAktueller Platinpreis Chart

Aktueller Platinpreis Chart

Aktueller Preis
764,75 €
Tageshoch
764,75 €
Tagestief
750,98 €
Performance
10,39 € (1.38%)

Aktuelle Metallpreise 12/16/2017 00:29:02

Platinpreis (Spot) Platinpreis (Spot) Veränderung
Platinpreis per Gramm 24,59 € 0,33 € 
Platinpreis per Unze 764,75 € 10,39 € 
Platinpreis per Kilogramm 24.587,76 € 333,92 € 
Platinpreis (Spot)
Platinpreis per Gramm 24,59 € 0,33 € 
Platinpreis per Unze 764,75 € 10,39 € 
Platinpreis per Kilogramm 24.587,76 € 333,92 € 

Platin ist die Alternative zu Gold und Silber. Bei uns können Sie sich jederzeit kostenlos über den aktuellen Platinpreis informieren. Wir bieten Ihnen außerdem einen Rückblick auf bis zu fünf Jahre Preisentwicklung.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit per E-Mail unter sales@coininvest.com oder telefonisch von Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter +49 (0) 69 34877570 zur Verfügung.

Lädt..

Platinpreise: Ein Blick auf die Industrie

Platin wurde 1748 erstmals wissenschaftlich beschrieben, rund vierzig Jahre später wurde auch ein vereinfachtes Verfahren entwickelt, um das Material industriell herzustellen. Auch wenn das Edelmetall schon im alten Ägypten bekannt war, ist seine wirtschaftlich bedeutende Nutzung damit noch recht neu. Trotzdem ist es heute nicht mehr aus verschiedenen Industrien nicht mehr wegzudenken. In der Medizin, der Energiebranche und der Chemie ist Platin unverzichtbar.

Auch wenn erst sehr viel weniger Platin gefördert worden ist als Gold – etwa in einem Verhältnis von 1 zu 25 –, ist das Material heute überall um uns zu finden. Neben der vielfältigen Nutzung in der Industrie ist Platin auch für Schmuck äußerst beliebt. Zum einen hat Platin einen ähnlich ansprechenden Glanz wie Silber, zum anderen ist es sehr viel härter als Gold und läuft nicht an.

Platin teilt zwar nicht die reichhaltige Geschichte von Gold und Silber, aber der Bedarf nach dem Edelmetall ist enorm. In den letzten fünf Jahren allein wurde Platin im Wert von rund 7 Milliarden Euro gehandelt. Dabei wird der Handel meist außerbörslich, als sogenanntes Over-The-Counter-Geschäft (OTC) abgewickelt. Er findet also zwischen Händlern, Verbrauchern und Produzenten statt, nicht an einer zentralen Börse. Dennoch gibt es eine Börse, welche aber vor allem als Vermittlungsplattform für Händler dient und nicht als tatsächlicher Marketmaker.


London Platinum and Palladium Market (LPPM)

Der London Platinum and Palladium Market – eine Tochtergesellschaft der London Bullion Market Association (LBMA) – ist der zentrale Umschlagsplatz für Platin und Palladium. Dort werden um 9:45 Uhr und um 14:00 Uhr Londoner Zeit zweimal täglich die Preise für eine Feinunze 999,5/1000 Platin in US-Dollar festgelegt. Die Festlegung erfolgt dabei elektronisch nach einem festgelegten Algorithmus, der sich an Bedarf und Nachfrage der Märkte orientiert. Ziel ist es, möglichst viele Platingeschäfte gleichzeitig zu einem bestimmten Preis abwickeln zu können.


Platinmünzen und –barren

Physisch ist Platin in Form verschiedener Münzen und in diversen Barrengewichten verfügbar. Die Mindestreinheit muss bei 999,5/1000 liegen, damit von „reinem“ Platin gesprochen wird. Platinmünzen haben meisten einen höheren Wert als Barren, da sie einen höheren Aufwand für die Herstellung erfordern, ihr Sammlerwert größer ist und sie in geringeren Auflagen hergestellt werden, als Silber- oder Goldmünzen.

Bekannte Platinmünzen sind der Australische Platypus oder Platinmünzen der Cook Islands. Dass auch junge Serien wie die Queen’s Beasts in Platin geprägt werden zeigt, dass das Edelmetall auch im Investmentbereich immer mehr Aufmerksamkeit erhält. Die Gewichte reichen dabei von 1/10 oz bis 2 oz, in seltenen Fällen gibt es auch Münzen mit einem Gewicht bis 10 oz oder einem Kilogramm. Barren sind in verschiedensten Gewichten von einem Gramm aufwärts zu haben.


Einflüsse auf den Platinpreis

Genau wie Gold und Silber auch unterliegt der Platinpreis vor allem Angebot und Nachfrage. Allerdings gibt es bei Platin noch einige Einflussfaktoren, denen dieses Edelmetall im Speziellen unterliegt.

- Südafrika

Rund 95% der weltweiten Platinreserven liegen in Südafrika, 75% der globalen Fördermenge stammt aus diesem Staat, der zweitwichtigste Produzent ist Russland. Die hohe Abhängigkeit von einem Land kann starke Auswirkungen auf den Platinpreis haben. So kam es in Südafrika in der Vergangenheit immer wieder zu Streiks und wirtschaftlichen Abschwüngen, welche den Platinpreis anstiegen ließen.

- Automobilindustrie

Etwa 50% des jährlich geförderten Platins werden in der Automobilindustrie gebraucht, da es eine unverzichtbare Komponente von Katalysatoren darstellt. Da der Bedarf an Autos gerade in Schwellenländern stetig ansteigt, ist davon auszugehen, dass auch die Preise für Platin in Zukunft dieser Entwicklung folgen.


In Platin investieren

Mit Platin können Sie ihr Portfolio diversifizieren und so von Aktien, Fonds und anderen Anlagemöglichkeiten unabhängiger werden. Auch wenn Platin als Investment immer noch nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient, sollten Sie gerade jetzt die Möglichkeit nutzen und einsteigen. Gerne stehen wir Ihnen dabei zu Seite!