Die Lieferzeit kann sich aktuell um 2-3 Werktage verzögern
LBMA Associate
Menu
Charts
StartseiteGoldmünzen

Goldmünzen Kaufen – Ein profitables Investment

Ob Krügerrand, Maple Leaf oder American Eagle – Goldmünzen stellen für Anleger jeder Kaufkraft eine ideale Investment-Alternative zu Goldbarren dar. Bei coininvest erhalten Sie eine große Auswahl aller beliebten Anlagemünzen mit zertifizierter Echtheit zu den günstigsten Preisen.

Damit wir dies garantieren können, aktualisieren wir sekundengenau die Goldkurse und bieten Ihnen darüber hinaus einen hervorragenden persönlichen Service.

Page:
of
Per Page:
Page:
of
Per Page:

Warum sollte ich Goldmünzen kaufen?

Das spricht für den Kauf

Wertstabil, dauerhaft und greifbar – es gibt viele gute Gründe Goldmünzen zu kaufen. Ob Sie nun eine reine Kapitalanlage zum Werterhalt Ihres Vermögens oder Zuwachs für Ihr leidenschaftlich angesammeltes Münzportfolio suchen: Gold ist ein auf natürliche Weise verknappter Rohstoff und es verwundert nicht, dass

Münzen aus Gold weltweite Popularität genießen. Die Vorteile von Gold sind umfangreich:

  • Weltweit handelbar
  • Diversifikation Ihres Anlageportfolios
  • Außerordentliche Flexibilität
  • Wertbeständig
  • Jederzeit Abnehmermarkt gegeben
  • Gewinne nach einem Jahr Haltefrist steuerfrei

Goldmünzen haben sich nicht nur in ihrer langen Geschichte als krisenresistentes Anlageprodukt gegen Währungsschwankungen etabliert. Sie sind auch die am längsten bestehende Währungsform, denn sie dienten schon vor tausend Jahren als Zahlungsmittel. Anlagemünzen sind hierfür auch heute noch in den jeweiligen Staaten legitimiert und mit einem Nominalwert auf der Münze versehen. Dieser weicht jedoch in der Regel weit vom tatsächlichen Materialwert der Münze ab, der über den aktuellen Goldpreis bestimmt wird. Der Preis wird immer objektiv anhand des Feingewichts der Anlagemünze bemessen und bietet somit die Möglichkeit, eine exakte Menge an Gold ins Portfolio aufzunehmen. Dieser Wert bietet außerdem eine unvergleichbare Mobilität, denn der Goldkurs gilt global. Somit können Sie Ihre Münzen rein theoretisch überall zu denselben Preisen verkaufen.

Das Edelmetall Gold ist zudem nicht beliebig vermehrbar und die Nachfrage steigt stetig – Faktoren, die eine konstante Wertsteigerung bewirken. Weiterhin bietet Gold eine Flexibilität, die in der Sachwerteanlage ihres Gleichen sucht. Goldmünzen kaufen ist gerade online äußerst bequem und sie können genauso wieder ohne große Aufwände verkauft werden. Münzen aus Gold sind attraktiv als Absicherung von der Inflation und können ohne Weiteres vererbt werden.

Welche Rolle nehmen Goldmünzen in Ihrem Investmentportfolio ein?

Erstmalige Edelmetall-Anleger sehen sich oftmals mit der Frage konfrontiert, welche Rolle Goldmünzen innerhalb Ihres Portfolios einnehmen sollten und wie grundsätzlich eine stabile Kapitalanlage geschaffen wird.

Im ersten Schritt gilt es die Differenzierung zwischen Anlage- und Sammlermünzen zu kennen. Erstere definieren sich nicht über ihre Motive, sondern bewegen sich stets am Materialwert. Somit können Investoren losgelöst von bestimmten Serien und Auflagen in jegliche Anlagemünzen investieren und von wachsenden Goldkursen profitieren. Das erleichtert die Sache vor allem beim erstmaligen Kauf von Goldmünzen. Hierbei rentiert es sich immer in größere Gewichtsausgaben zu investieren, da der Preis pro Gramm nach oben hin günstiger wird, weil die Herstellungskosten relativ gesehen abnehmen. Zu große Münzen machen jedoch die erneute Veräußerung schwerer, da Sie beispielsweise eine Unze nicht in zwei Hälfte stückeln können. Daher sollten Sie eine gesunde Mitte für Ihr Portfolio finden.

Grundsätzlich bietet Gold Ihrem Portfolio drei Aspekte:

  • Es ist bewährt als Krisenwährung
  • Gold ist ein begrenztes Gut
  • Es senkt das Gesamtrisiko Ihres Portfolios

Gerade der letzte Punkt ist von großer Relevanz für die meisten Goldanleger. Während im Sommer 2020 beispielsweise viele Aktienkurse aufgrund der COVID-19 Pandemie einstürzten, verbuchte der Goldpreis neue Rekorde. Bereits zur Weltwirtschaftskrise von 2007 zeichnete sich selbiges Muster ab. In unsicheren Zeiten bietet Gold mit seiner entgegengesetzten Entwicklung stets einen Rettungshafen, der Verluste und Risiken auf dem Aktienmarkt teilweise auffangen kann.

Goldmünzen günstig kaufen: 7 Tipps für den erstmaligen Kauf

Bei Ihrem Investment in Goldmünzen möchten Sie verständlicherweise für Ihr Geld möglichst viel Gold erhalten und zugleich sicher und mit gutem Gewissen einkaufen. Auf Fälschungen und dubiose Edelmetall-Händler möchte keiner hereinfallen, denn dann wird der Traum von der sicheren Wertanlage schnell zum Albtraum. Mit den folgenden Tipps möchten wir Ihnen dabei helfen den richtigen und sicheren Weg zu finden, um Goldmünzen günstig zu kaufen:

  • Der Online Kauf bringt im Vergleich zum Erwerb in stationären Geschäftsstellen Vorteile mit sich die direkt auf der Hand liegen. Online Shops wie wir bei coininvest haben im Vergleich zu Banken einen Vorteil hinsichtlich der Betriebskosten. Filialen sind aufgrund von Miete, benötigtem Personal usw. teuer, was im Endeffekt immer auf den Preis für den Endkunden aufgeschlagen wird. Gleichzeitig halten wir bewusst unsere Arbeitsabläufe schlank, indem wir Ihre Goldmünzen Bestellung noch am selben Tag versenden. So legen wir unseren Fokus gezielt darauf Ihnen auf Echtheit geprüftes, qualitativ hochwertiges physisches Gold zu attraktiven Preisen zu bieten.
  • Neben dem günstigen Kauf von Goldmünzen ist auch ein umfangreiches Angebot ein wichtiger Faktor für Ihre Geldanlage. Hierbei gilt es zu beachten, dass Banken in der Regel nur ein kleines Angebot an Goldmünzen und Goldbarren offerieren, was sich nicht nur auf die Entscheidungsmöglichkeiten von Gold-Interessenten, sondern auch auf den Preis auswirkt.
  • Je kleiner die Menge, desto größer der Preis – Zu guter Letzt eine einfache, aber allgemeingültige Gleichung: Zwei Münzen der Stückelung 1 oz kosten durch die doppelte Prägung mehr als eine 2 oz Münze. Dafür bieten Ihnen mehrere Münzen in kleinerer Stückelung im Vergleich zu einer einzigen Münze mehr Flexibilität, wenn Sie kurzfristig Bedarf an Liquidität haben.
  • Wenn Sie einen Teil Ihres Vermögens vor der Inflation schützen möchten, klingen Sie nach dem typischen Käufer von Anlagemünzen. Anlagemünzen (auch Bullionmünzen genannt) bieten Ihnen hier attraktive steuerliche Vorteile, da sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf dieser keine Mehrwertsteuer erhoben wird.
  • Bei einer Haltedauer von mindestens einem Jahr fällt auch die Abgeltungssteuer nicht an und Sie kommen komplett steuerfrei davon.
  • Goldmünzen werden in unterschiedlichen Jahrgängen auf den Markt gebracht. Dabei sind aktuelle Jahrgänge häufig günstiger als ältere Münzen. Zu den beliebtesten Goldmünzen zählen Krügerrand, Maple Leaf, Wiener Philharmoniker und der Australian Nugget (auch Känguru genannt).
  • Keinen Schnäppchen trauen – Echtes Gold wird immer zu marktgerechten Preisen und niemals unter seinem Kurs verkauft. Derartige Angebote sind in den allermeisten Fällen reiner Betrug und können Ihnen teuer zu stehen kommen. Einen seriösen Händler zeichnet aus, dass er dem Kunden volle Transparenz über den aktuellen Goldkurs bietet. Je öfter die Auskunft im Laufe eines Tages angepasst wird, umso vertrauensvoller und professioneller.

Wieso Goldmünzen kaufen und nicht Goldbarren?

Viele Goldanleger sehen sich am Einstieg mit der Frage konfrontiert, welche der beiden Optionen denn die bessere sei. Prinzipiell gilt oftmals die Faustformel, dass größere Stückelungen aufgrund niedrigerer pro-Gramm-Preise besser sind. Doch nicht jeder Goldanleger möchte auch gleich mit mehreren Tausenden Euro in Goldbarren investieren.

Allgemein betrachtet bieten Goldmünzen einen Wiedererkennungswert und Flexibilität, die es bei den Goldbarren in der Form nicht gibt. Händler auf der ganzen Welt kennen das Design eines Krügerrands und werden somit stets einen Wiederverkauf garantieren können. Dies ist bei weniger bekannten, ausländischen Goldbarren-Herstellern nicht gegeben. Darüber hinaus bieten die Goldmünzen auch die Möglichkeit der Teilveräußerung. Wenn Sie jetzt beispielsweise 5.000 € in einen Goldbarren investieren und gewisse Zeit später Geld für eine andere Investition benötigen, so müssten Sie den gesamten Barren verkaufen. Kaufen Sie jedoch Goldmünzen zum selben Wert, so können Sie jederzeit einen Teil davon liquidieren. Alternativ gibt es die Möglichkeit der Geldanlage in mehrere Goldbarren, zu unterschiedlichen Größen, um eine gewisse Flexibilität beim Wiederverkauf zu haben. Doch wesentlich ist auch: In der Anschaffung sind Goldbarren meist günstiger als Goldmünzen, da das Aufgeld (auch Agio genannt) geringer ausfällt. Das Agio setzt sich aus den Herstellungskosten und der Marge des Händlers zusammen und hier stehen Goldbarren ab einer Feinunze (entspricht 31,1 Gramm) am besten da, weil sich Herstellungskosten und Goldpreis eher die Waage halten als bei Münzen und kleineren Barren. Hinzu erfordert die Investition in Goldbarren weniger Fachkenntnisse, da sie weder Historie noch möglichen Sammlerwert zu berücksichtigen haben.

Auf der anderen Seite sind Goldmünzen geschichtsträchtiger und optisch deutlich attraktiver durch ansprechende Motive, woraus sich über die Jahre auch für einige Anlagemünzen ein respektabler Sammlerwert entwickelt. Daher begeistern viele Anleger Münzen in ihrem Portfolio emotional stärker – schließlich schwimmt es sich in Barren auch nicht so angenehm.

Basiswissen zu Goldmünzen

Kurze Geschichte der Goldmünzen

Goldmünzen lassen sich als Tausch- und Zahlungsmittel bereits bis in die Antike zurückdatieren. Der lydische König Krösus ließ bereits um 560 v. Chr. eine Münzreform durchführen, welche Silber und Gold als führende Münzmetalle etablierte. Er wies den Münzen ihren jeweiligen Wert zu und so wurde ein neues Handelsmedium geschaffen, welches sich von der Antike über das Mittelalter bis in die Neuzeit hinein beständig hielt.

Heute haben Goldmünzen ihren Status als Handelsmittel abgelegt, denn die ausgegebenen Werte auf den Münzen werden in der Regel von den Materialwerten weit überschritten. Kein Mensch würde heutzutage Goldmünzen kaufen und dann auf dem Wochenmarkt einsetzen. Relevant sind sie heutzutage hauptsächlich für Anleger oder Sammler.

Anlage- vs. Sammlermünze

Entsprechend ihrer Nachfrage lassen sich Goldmünzen in zwei verschiedene Arten unterscheiden. Die Sammlermünzen erhalten durch besondere Prägung, stark begrenzter Auflagezahl oder speziell hervorhebende Motive ihren Sammlerwert. Dieser unterscheidet sich deutlich vom reinen Metallwert und bewirkt somit einen ordentlichen Aufschlag beim Erwerb der Goldmünze.

Die Anlagemünzen (auch Bullionmünze genannt) werden hingegen in weitaus höheren Stückzahlen geprägt, weswegen der Preis sich stets am aktuellen Goldkurs orientiert. Bullionmünzen haben zumeist wiederkehrende Motive und jährliche Auflagen, sodass der Aufschlag für Anleger beim Erwerb nur sehr gering ist. Neben dem Metallwert definiert sich der Preis auch über Gewicht und Feinheit der Münze.

Welche Anlagemünzen sind zu empfehlen?

Wenn Sie als Anleger Goldmünzen kaufen möchten, empfehlen wir ein Investment in klassische und besonders beliebte Anlagemünzen. Diese bestechen durch eine besondere Feinheit, Motive mit Kultstatus und ihrer Geschichte. Sie alle werden jedoch vor allem darin geeint, dass sie einen stabilen Abnehmermarkt garantieren und die herausgebenden Prägestätten für exzellente Qualität bekannt sind. Gerade Einsteiger tun sich oftmals schwer damit, bei der riesigen Auswahl an Goldanlagemünzen die richtige Wahl zu treffen. Um Ihnen hierbei ein wenig unter die Arme zu greifen, bieten wir im Nachfolgenden eine Übersicht der beliebtesten Anlagemünzen.

  • Gold Krügerrand

Der südafrikanische Krügerrand ist die bekannteste und meistgehandelte Anlagemünze der Welt. Im Jahre 1967 geprägt, bot er erstmalig Investoren aus aller Welt die Option ihr Geld in Edelmetall anzulegen. Seitdem stieg er zur Münze mit der größten Auflage und Verbreitung auf. Die Krügerrand Goldmünze bewegt sich stets nahe am Goldkurs und durch die vergleichsweise geringe Differenz von An- und Verkaufspreis wird der Handel in größeren Mengen ebenfalls ermöglicht.

Versehen ist der Krügerrand seit Anbeginn mit einer Kupferlegierung, welche der Münze ihre Robustheit und den charakteristischen Rotton verleiht. Dieser kombiniert mit dem südafrikanischen Springbock als Motiv auf der einen und dem ehemaligen Staatspräsidenten Paul Kruger auf der anderen Seite geben der Münze ihren einzigartig hohen Wiedererkennungswert. Manche bemängeln das jährlich unveränderte Design als „langweilig“, doch der Krügerrand besitzt seine berechtigte Stellung an der Spitze der Anlagemünzen.

  • Maple Leaf

Der Maple Leaf Gold arbeitete sich seit der Erstprägung 1979 stetig weiter an die Spitze der Anlagemünzen. Einst als zweitälteste Bullionmünze in den Edelmetallmarkt eingeführt, besticht er heute vor allem mit seiner ausgezeichneten Feinheit von 999,9er Gold und dem unverkennbaren Design. Sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis kombiniert mit den hohen jährlichen Auflagen schaffen außerdem einen starken Markt für Wiederverkäufe.

Er gilt durch seine Reinheit als weniger robust als beispielsweise der südafrikanische Krügerrand. Dafür bietet der Kanadier ein goldenes Strahlen, wie es nur eine Münze mit einer solch außerordentlichen Reinheit aufweisen kann. Sein namensgebendes Design um das Ahornblatt ist mit einer unverkennbaren Liebe zum Detail kreiert, sodass es neben Beliebtheit auch für maßgebende Fälschungssicherheit sorgt.

  • Wiener Philharmoniker

Der Wiener Philharmoniker Gold wurde 1989 erstmalig geprägt und verdiente sich seitdem den Status als die beliebteste Anlagemünze Europas. Sie ist außerdem die einzige Bullionmünze, welche ihren Nennwert in Euro beziffert. Sie besticht, ähnlich wie der Maple Leaf, durch ihre Feinheit von 999,9/1000 und ihren Wert nahe am Goldkurs. Die Beliebtheit des Wiener Philharmonikers geht auch weit über die Grenzen seines Herkunftskontinents hinaus, doch die Europäer schätzen ihren „Phillie“ und ziehen den Nutzen aus den kurzen Transportwegen einer jeden Neuauflage.

  • American Eagle

Der American Eagle Gold wurde erstmalig 1986 in den USA geprägt. Auszeichnend sind die patriotischen Designs, welche Symbole wie die US-Flagge, den Weißkopfseeadler oder die Freiheitsstatue beinhalten. Durch sie erlangte der Eagle seine globale Beliebtheit und nutzt die Designs, um sie mit modernen Sicherheitsmerkmalen zu erweitern. Die Münze gleicht dem Krügerrand in seiner Reinheit von 916,7/1000 und weist dadurch dieselben Attribute hinsichtlich der Robustheit auf. Der American Eagle war allerdings auch einer der größten Nutznießer von Handelsembargos gegen Südafrika. Er wurde von Seiten der US-Regierung von Beginn an als Alternative platziert und etablierte dadurch seinen Platz in der Welt der Anlagemünzen.

  • Sovereign

Der Sovereign Gold der Royal Mint zählt zu den ältesten Anlagemünzen der Welt. Sein wahrer Ursprung liegt allerdings noch viel weiter zurück und reicht bis ins Ende des 15. Jahrhunderts. Einst als Umlaufmünze im British Empire ist er verbreitet wie kaum eine andere Münze vor ihm.     Die robuste 22 Karat Goldmünze wurde einst dazu geschaffen, den Reibungen einer Geldbörse unbeschwert standzuhalten. Dadurch bietet der Sovereign entgegen vieler anderer Anlagemünzen die Option, ihn einfach mal in die Hand nehmen zu können. Auch er wird nahe am     Spotpreis gehandelt, was den Sovereign Gold vor allem bei Einsteigern sehr beliebt macht.

Die Bedeutung von Gewicht & Stückelung

Das gängige Gewicht von Goldmünzen beträgt 1 oz (Unze). Eine Feinunze entspricht einem Gewicht von rund 31,1 Gramm (genau: 31,1034768g) und definiert als Maßeinheit auch den Goldpreis.

Goldmünzen besitzen jedoch auch in kleineren Stückelungen bereits einen beachtlichen Wert. Das Edelmetall ist nämlich sehr kompakt und bietet somit auch für kleinere Geldbeutel eine gute Einstiegsmöglichkeit. Kleinere Stückelungen empfehlen wir gerne, da diese im Gegensatz zu 1 oz Goldmünzen bei einem Anstieg des Goldpreises in kleineren Tranchen verkauft werden können. Zu beachten ist für den Kauf Ihrer Goldmünzen jedoch, dass zwei ½ oz Goldmünzen zusammen in der Prägung und durch das Aufgeld teurer sind als eine einfache Feinunze.

Das Gewicht der Goldmünzen unterscheidet sich neben Stückelungen auch in der Feinheit. Ein 999,9er Maple Leaf Gold wiegt beispielsweise weniger als der 916,7er Krügerrand. Beide beinhalten zwar den exakt selben Goldanteil (1 oz), doch die Kupferlegierung des Krügerrand verleiht diesem mehr sogenanntes Raugewicht. Grundsätzlich ist es erstaunlich, wie schwer Goldmünzen in der Hand liegen.

Die größte je von coininvest.com verkaufte Goldmünze war eine Lunar I Schwein 10 Kilo Goldmünze. Hierbei handelt es sich selbstredend um eine Ausnahme.

Was sind Goldmünzen wert?

Der Wert von Goldmünzen wird sehr stark aus Angebot und Nachfrage bestimmt. Im Gegensatz zu jeglichen Papierwährungen ist Gold nur begrenzt erhältlich, wodurch die Nachfrage in der Regel das Angebot überschreitet. Die Wertbeständigkeit von Gold ist ausgezeichnet. Heutzutage wird es oft in medizinischen Geräten, Elektrotechnik, Juwelen oder als Investment genutzt. Die stetig wachsende Popularität ist einer der Hauptgründe für den hohen Preis im Vergleich zu anderen Edelmetallen. Anzeichen, die auf Rückgänge in der Nachfrage hindeuten gibt es aktuell nicht.

Die Preise der Goldmünzen, welche wir online verkaufen, orientieren sich am aktuellen Goldpreis. Hier wird die Basis des börsengehandelten Spotpreises herangezogen, ein Aufgeld für die Prägung wird addiert, um dann letztendlich den Preis für Ihre Münze zu errechnen.

Was ist vor dem Kauf von Goldmünzen wichtig?

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Neben grundsätzlichen Aspekten wie dem täglich aktualisierten Goldpreis haben wir Ihnen eine kleine Übersicht zusammengestellt, welche wichtigen Aspekte vorab beleuchtet werden sollten:

  • Kaufen Sie ausschließlich bei seriösen, zertifizierten Händlern. Gerade die beliebtesten Anlagemünzen werden in großen Mengen als Fälschungen verkauft, weswegen ein vertrauenswürdiger Händler unabdingbar ist.
  • Klären Sie vorab Ihre Kaufintention. Möchten Sie Anlagemünzen oder doch lieber Sammlerstückeerwerben?
  • Sie benötigen eine passende Aufbewahrung Ihrer teuren Münzinvestments, welche die Unversehrtheit der Münzen gewährleistet.
  • Je größer die Münze, umso günstiger der Preis pro Gramm.
  • Wenn Sie stets die kurzfristige Option des Verkaufs behalten möchten, ist der Erwerb von kleineren Stückelungen ratsamer.
  • Nach Kauf einer Goldmünze sollten Sie immer eine Haltedauer von mindestens einem Jahr sicherstellen. Erst nach diesem Zeitraum müssen Sie nämlich den bei der Veräußerung entstandenen Gewinn nicht versteuern.

Warum sollte ich Goldmünzen online kaufen?

Gegenüber Banken hat coininvest.com als Online-Shop einen Vorteil der Betriebskosten. Wir unterhalten keine teuren Filialen und können daher günstige Preise für physisches Gold anbieten: Wer Goldmünzen günstig kaufen möchte, ist bei uns an der richtigen Stelle. Auch die Arbeitsabläufe sind bei uns sehr schlank gehalten, sodass wir Ihre Goldmünzen-Bestellung noch am gleichen Tag versenden können. Gegenüber anderen Goldhändlern mit Filialgeschäft haben wir einen deutlichen Kostenvorteil, den wir an unsere Kunden weitergeben möchten.

Der günstige Kauf von Goldmünzen ist bei Ihrer Geldanlage entscheidend, jedoch ist auch ein breites Angebot ein wichtiger Faktor. Banken offerieren in der Regel nur ein kleines Münz- und Barrenangebot.

Neben den rein finanziellen Vorteilen sichern Sie Ihre Investition auch ab, wenn Sie Gold online kaufen. Anstatt nun also mit ihren frisch erworbenen Münzen schweißgebadet Nachhause flitzen zu müssen, können Sie sorglos bei coininvest bestellen und jegliche Verantwortung an uns abgeben.

Wie wird Fälschungssicherheit garantiert?

Durch den Direktbezug in großen Mengen von den weltweit führenden Prägestätten, wie der australischen Perth Mint (Kangaroo), der Krügerrand produzierenden Rand Refinery, der Royal Canadian Mint (Maple Leaf), der britischen und der neuseeländischen Royal Mint und der Münze Österreich (Wiener Philharmoniker), decken wir aus erster Hand den Bedarf der beliebtesten Goldmünzen komplett ab. Somit können wir jederzeit die Echtheit der Münzen in unserem Sortiment garantieren und Sie befinden sich mit Ihren Investments stets auf der sicheren Seite.

Ebenso zählen wir Heraeus Edelmetalle zu einem unserer engsten Barrenlieferanten.

Ankäufe von Privatkunden werden von uns akribisch auf Echtheit geprüft, nur dann gehen sie in den Wiederverkauf.

Muss ich meine Goldmünzen versteuern?

Im Gegensatz zu Aktien, Anleihen oder anderen Finanzprodukten fällt auf Gold keine Steuer an. Sowohl der Kauf als auch die aus dem Verkauf erzielten Werte sind steuerfrei. Wenn Sie Goldmünzen kaufen, die einen Feingehalt von mindestens 900/1000 haben und die Münzen für mindestens ein Jahr halten, fällt beim Verkauf keine Abgeltungssteuer an. Voraussetzung dafür ist, dass die jeweiligen Goldmünzen nach 1800 geprägt wurden und ein anerkanntes gesetzliches Zahlungsmittel waren oder sind. Der Marktpreis der Münze darf den Wert des reinen Goldes um nicht mehr als 80% übersteigen. Für Goldbarren gilt diese Regelung ebenfalls, natürlich ohne dass sie gesetzliches Zahlungsmittel sein müssen.


Was ist nach dem Kauf von Goldmünzen wichtig?

Wie werden Goldmünzen richtig gelagert?

Wenn Sie Goldmünzen erwerben, gilt es diese teuren Investments auch angemessen zu lagern. Die volle Flexibilität Ihres Edelmetallinvestments können Sie nur dann ausspielen, wenn Sie stets Zugriff auf Ihre Goldmünzen und zugleich Ihre Unversehrtheit gewährleisten können.

Prinzipiell gibt es für die richtige Aufbewahrung viele Ansätze und kein eindeutiges Richtig und Falsch. Ein Tresor oder ein Bankschließfach sind aus versicherungstechnischen Gründen natürlich die naheliegende, aber dadurch auch offensichtliche Aufbewahrungsmethode. Wichtig ist definitiv, dass Sie innerhalb der Verstecke diversifizieren. Wenn Sie all Ihre Münzen an einem Ort lagern, kann ein Diebstahl oder Schaden schon Ihr komplettes Portfolio eliminieren. Lagern Sie also variabel um sich zusätzlich abzusichern.

Wenn Sie Feingold erwerben, gilt es der direkten Münzaufbewahrung nochmal besondere Beachtung zu schenken. Aufgrund ihrer sensiblen Oberfläche sollten Sie Münzen mit hoher Feinheit immer in Münzkapseln aufbewahren. Die Münzen werden nach Erwerb in der Regel in solchen geliefert. Sie können aber auch Münzkapseln bei uns im Shop kaufen. Außerdem besonders wichtig: Lagern Sie Ihre Münzen trocken!

Zuletzt sollten Sie, neben Ihrem Edelmetall, auch für sichere Aufbewahrung Ihrer Quittung sorgen. Nur so können Sie für den Falle eines Diebstahls oder bei Zollkontrollen einer Überfahrt die Goldmünze(n) als Ihr Eigentum ausweisen.

Wie kann ich meine Goldmünzen wieder verkaufen?

Sollten Sie Ihr Edelmetall-Investment veräußern wollen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir kaufen alle gängigen Goldmünzen, welche wir online anbieten, auch wieder an. Ebenso bewerten wir Ihre Münzsammlung und seltenere Goldmünzen, wie z.B. Münzen aus dem deutschen Kaiserreich. Nach jedem Goldankauf werden die Münzen und Barren akribisch auf ihr Edelmetallgehalt und ihre Echtheit geprüft.

Darüber hinaus kaufen wir auch beschädigte Münzen zum Schmelzwert an, welcher leicht unter dem Goldwert liegt. Somit können wir Ihnen einen vollumfänglichen Service anbieten.

Uns ist wichtig, dass ein Kunde, der Edelmetalle gekauft hat, diese jederzeit auch wieder veräußern kann.

Fun Facts

Die teuerste Goldmünze der Welt

Die Geschichte der teuersten Goldmünze der Welt ist so spektakulär, dass sie glatt aus einem Krimi stammen könnte. Der American Double Eagle wurde 1907 vom Bildhauer August Saint-Gaudens entworfen. Die Vorderseite ziert die Freiheitsstatue, die Rückseite ein fliegender Weißkopfseeadler. Im Jahre 1933 wurde von dem damaligen Präsidenten Franklin D. Roosevelt aufgrund der Weltwirtschaftskrise die Produktion der Münze eingestellt. Allen Banken des Landes wurden die Ausgabe geprägter Münzen und die Geldausgabe gesetzlich verboten. Der Amerikaner durften kein Gold mehr horten und wurde zum Tausch seiner Goldmünzen in Papiergeld gezwungen.

Neben dem Produktionsstopp sollte auch die gesamte Auflage der 1933er Double Eagles noch vor Herausgabe eingeschmolzen werden. Zehn der Münzen verschwanden auf mysteriöse Weise, doch boten ihren Besitzern zunächst keine Verwendung, da selbst ihr Besitz strafbar war. Der amerikanische Geheimdienst spürte über die folgenden 20 Jahre nach und nach die verschwundenen Münzen auf, ehe nur noch eine weiterhin unauffindbar blieb. 1956 tauchte die Münze dann bei der Versteigerung der Münzsammlung des verstorbenen ägyptischen Königs Farouk wieder auf. Ehe die USA gegen den Verkauf der Münze Einspruch erheben konnte, war diese zum erneuten Male wie vom Erdboden verschlungen.

Erst 40 weitere Jahre später bot ein britischer Münzhändler versehentlich zwei amerikanischen Geheimagenten die verschwundene Münze an, wodurch diese nach über 60 Jahren wieder zurück in Besitz der USA wanderte. Im Juli des Jahres 2002 wurde die Münze dann im Rahmen einer Einzelstückauktion für rund 7,59 Millionen Dollar versteigert. Darüber hinaus musste der anonyme Käufer auch den Nennwert in Höhe von 20 Dollar an das US-Schatzamt bezahlen.

Die größte Goldmünze der Welt

Der Kampf um die größte Goldmünze der Welt ist in den vergangenen 20 Jahren zu einem prestigeträchtigen Wettkampf geworden, Schickte 2004 die Prägeanstalt „Münze“ die riesige Variante ihrer Wiener Philharmoniker an den Start, überbot die Royal Canadian Mint das 15.-jährige Jubiläum der österreichischen Münze rasch: Nur 3 Jahre später veröffentlichten sie den 100 Kilogramm Maple Leaf Gold, eine Münze in einer nie dagewesen Dimension, wodurch sie zum Publikumsmagnet auf Messen und Ausstellungen wurde.

Doch auch der große Maple Leaf wurde nicht nur überboten, sondern regelrecht übertrumpft. 2011 prägte die australische Perth Mint zum 25.-jährigen Bestehen der Australian Kangaroo Goldmünze ein Feingold-Exemplar mit einem Gewicht von sage und schreibe einer Tonne. Sie ist bis heute die mit Abstand größte und schwerste Goldmünze der Welt. Dazu ist die Münze mit einem Nennwert von 1 Millionen Australischen Dollar versehen. Rein theoretisch könnte sie, wie alle anderen Kangoroo-Münzen, als reguläres Zahlungsmittel eingesetzt werden.