Die Lieferzeit kann sich aktuell um 2-3 Werktage verzögern
LBMA Associate
Menu
Charts
StartseiteGoldmünzenGold Känguru kaufen
Australian Kangaroo Gold – Eine wunderschöne, hochwertige Anlagemünze

Australian Kangaroo Gold – Eine wunderschöne, hochwertige Anlagemünze

Einer der absoluten Klassiker unter den Goldmünzen ist das Känguru, auch bekannt als Australian Nugget. Diese Münzen der Perth Mint stechen durch ein jährlich wechselndes Motiv hervor. Ebenso sind sie bei vielen Anlegern aufgrund ihres gleichzeitig niedrigen Premiums beliebt sowie wegen der Tatsache, dass alle Kängurus in Kapseln geliefert werden. Zusätzlich macht das breite Angebot an verschiedenen Stückelungen die Münze für Anleger besonders attraktiv.

Bei uns erhalten Sie unschlagbare Preise, kompetente Beratung, gepaart mit absoluter Zuverlässigkeit im Online Versandhandel und das schon seit 2006.

Sichern Sie sich jetzt mit dem Australian Kangaroo Gold eine der weltweit beliebtesten Anlagemünzen.

Australian Kangaroo Gold: Höchste Reinheit bei High-Tech-Fertigung

Was zeichnet den Gold Kangaroo als Anlagemünze aus?

Der Australian Kangaroo ist eine Goldmünze der Perth Mint. Er ist eine bewundernswerte Münze, die höchste Reinheit, Spitzenqualität, High-Tech-Fertigung und ikonische Vielfalt im Design beinhaltet, was sie zu einer der begehrtesten Goldmünzen für Investoren und Sammler macht.

Seit 1986 wird die Münze geprägt, doch zunächst unter der Bezeichnung „Australian Nugget“, basierend auf dem vorherigen Motiv mit dem berühmten „Welcome Stranger“-Goldklumpen. Seit 1990 fasziniert die Serie mit den jährlich wechselnden Känguru-Motiven. Die Rückseite ziert wie bei allen Commonwealth-Münzen das Porträt der Queen Elisabeth II.

Die Münzen sind in Australien gesetzliches Zahlungsmittel und werden in Stückelungen von 1/20 oz bis 1 Unze, sowie 2 oz, 10 oz und 1 kg geprägt, durchweg in 99,99% Feingold. Der Nennwert liegt zwischen 5 und 100 Australischen Dollar. Der Australian Kangaroo ist eines der wenigen gesetzlichen Zahlungsmittel, die jedes Jahr das Design wechseln. Dies in Kombination mit der begrenzten jährlichen Prägung hat großen Einfluss auf den numismatischen Wert, obwohl es sich um eine Goldmünze handelt, die nicht direkt für Sammler hergestellt wurde.

Mit einer Reinheit von 99,99%, seinem aufwendigen Design, der hohen Prägequalität und den günstigen Aufschlägen ist die australische Känguru Goldmünze eins der besten Edelmetallkäufe auf dem Markt. Die fein detaillierten Münzen sind in verschiedenen Größen erhältlich und stellen eine der profitabelsten Anlagemöglichkeiten in der aktuellen Wirtschaftslage dar.

Über die eigenen charakteristischen Merkmale hinaus bietet Ihnen der Australian Nugget Vorteile, die grundsätzlich auf Goldmünzen zutreffen: Er kann Schwankungen in Ihrem Investmentportfolio ausgleichen, Ihre Gesamtrendite erhöhen und Sie gegen inflationsbedingten Vermögensverlust schützen. Gerade in Zeiten von niedrigen Realzinsen ist das für viele Anleger das entscheidende Argument. Hier in unserem Blog erfahren Sie im Übrigen mehr zum Thema in Gold investieren.

Der Gold Kangaroo bereichert Ihr Münzportfolio als eine der weltweit beliebtesten Anlagemünzen sowie mit seinen faszinierenden, wechselnden Motiven als fesselnder Blickfang.

Was sollte ich beim Kauf von Känguru Goldmünzen beachten?

Goldmünzen lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien einordnen:

  • Als Anlagemünzen orientieren sie sich am Edelmetallkurs. Der geprägte Wert auf den Münzen entspricht dabei nicht dem tatsächlichen Wert, denn der Goldpreis im aktuellen Wirtschaftsklima übersteigt den Nominalwert bei Weitem. Anlagemünzen werden in hoher Stückzahl ausgegeben.
  • Als Sammlermünzen definiert sich der Wert primär über Motiv, seltene Stückzahl oder sonstige besondere Ereignisse rund um eine bestimmte Münze, sodass die Preise stark von tagesaktuellen Goldkursen abweichen können.

Der goldene Australian Kangaroo ist eine seit über 30 Jahren verlässlich ausgegebene Anlagemünze. Doch das jährlich wechselnde Motiv zieht auch Sammler in seinen Bann, sodass einzelne Jahrgänge durchaus im Wert hervorstechen können. Des Weiteren bietet Ihnen der Australian Kangaroo Silber seit 2016 noch eine weitere Edelmetallklasse als Anlagemöglichkeit.

Prinzipiell sollten Sie beim Kauf von Goldmünzen mindestens ein Jahr Haltedauer sicherstellen und den Kaufbeleg aufbewahren, damit Sie Ihren Gewinn nicht versteuern müssen. Edelmetalle wie Gold können bis zu einem Wert von 2.000 € auch anonym erworben werden.

Als Option zu Goldmünzen haben Sie auch Goldbarren, die bequem und platzsparend gestapelt werden können. Barren besitzen für gewöhnlich keinen Sammlerwert, sodass sie sich ausschließlich über den Materialwert definieren. Liquidität ist Ihnen durch den globalen Vertrieb und die einfache Verarbeitung gegeben.

Wieso sollte ich Online Kaufen?

Coininvest bietet seit 2006 in ganz Europa eine Plattform für Sammler, private und institutionelle Anleger, Händler und Finanzberater, um physisches Gold und andere Edelmetalle kaufen und verkaufen zu können. Als E-Commerce Shop mit 15 Jahren Erfahrung sind unsere Handlungen auf eine reibungslose und nutzerfreundliche Handhabung ausgelegt.

Damit wir Ihnen stets den günstigsten Goldpreis garantieren können, aktualisieren wir sekundengenau die Preise. Ebenso bietet coininvest Großabnehmern die Möglichkeit, Gold zu den gängigen Großhandelspreisen zu beziehen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich Edelmetalle Online zu kaufen, da Sie sich ohne den Einfluss eines Verkäufers einen passenden Überblick über die vielen verschiedenen Investitionsmöglichkeiten verschaffen können. Des Weiteren liegen beim Online Erwerb jegliche Versandrisiken auf Seiten des Verkäufers, weswegen Sie nicht voller Sorge mit Ihren Känguru Goldmünzen im Gepäck durch die Stadt zu Ihrem Auto flitzen müssen.

Unsere Experten unterstützen Interessenten, Verkäufer, Anleger und Investoren gerne mit ihrem weitreichenden Wissen im Münz- und Edelmetallhandel. Hierbei steht ein exzellenter und schneller Service in der persönlichen Kundenbetreuung im Vordergrund.

Ist der Gold Kangaroo steuerfrei?

Ja, Australian Kangaroo Münzen sind offiziell als Anlagegold definiert und können somit frei von der Mehrwertsteuer erworben werden. Für die Qualifikation als Anlagemünze benötigt es eine Feinheit über 900/1000, hinzu muss die Münze im Heimatland als Zahlungsmittel anerkannt werden. Diese Bedingungen erfüllen Känguru Goldmünzen.

Kann ich den Australian Kangaroo Gold problemlos wieder verkaufen?

Sachwerte wie Goldmünzen gelten als inflationsunabhängige und krisensichere Investments, wenn Sie die richtigen Münzen für sich wählen. Hier zählt der Australian Nugget / Kangaroo neben dem Maple Leaf Gold oder dem Krügerrand Gold zu den bewährtesten Optionen. Diese Münzen genießen weltweit hohes Ansehen und garantieren dadurch einen großen, stabilen Abnehmermarkt.

coininvest bietet als zertifizierter Australian Kangaroo Händler eine sichere Möglichkeit, Ihre erworbenen Goldmünzen zu fairen Preisen wieder zu verkaufen. Treten Sie gerne mit unserem Kundenservice in Kontakt.

Wertsicherheit der Australian Kangaroo Goldmünzen

Wie wird die Qualität der Australian Kangaroo Münzen garantiert?

Die Perth Mint gehört zu einer elitären Gruppe von Weltmünzprägestätten, deren Produkte aus reinem Gold, Silber und Platin für ihre hohe Qualität und ihr innovatives Design allgemein anerkannt und geschätzt werden. Die Herstellungstechniken der Mint - vor allem bei der Herstellung der Matrizen - machen es praktisch unmöglich, den australischen Känguru überzeugend zu kopieren. Teile des Körpers, die sich überlappen, und die Tiefe des Reliefs erfordern mehr als nur die Fähigkeit zur Fälschung; es braucht auch hoch entwickelte Geräte, welche entsprechend teuer im Einkauf sind.

Die 1899 als Niederlassung der britischen Royal Mint gegründete Perth Mint hat bis heute die Aufgabe, Gold aus den östlichen Goldfeldern Westaustraliens zu veredeln und Goldmünzen zu prägen, wobei Edelmetallmünzen vor Ort in der Mint und Gold in der Perth Mint Raffinerie geprägt werden. Der Standard der Prägequalität beruht auf dem Reichtum an Tradition und Erfahrung, gepaart mit der neuesten Weltklasse-Münz- und Fertigungstechnologie.

Angefangen bei der einzigartigen künstlerischen Gestaltung über die Gravur des 3-D-Modells und die sorgfältige Herstellung der Matrizen bis hin zur hochmodernen Prägung und Veredelung und dem Schutz der empfindlichen, reinen Goldoberflächen genießen die australischen Kängurus die ganze Sorgfalt und Aufmerksamkeit der unvergleichlichen Expertise der Perth Mint.

Wie bewahre ich meine Australian Kangaroo Goldmünzen am besten auf?

Die Aufbewahrung von Goldmünzen ist für Käufer durchaus herausfordernd. Ihre goldenen Kängurus sind ein wertvolles Investment, das sorgfältig vor Diebstahl wie Abnutzung geschützt gehört.

Kleine Mengen lassen sich vermutlich noch leicht Zuhause verstecken. Doch je mehr Sie investiert haben, umso mehr wollen Sie sich mit Ihrem Lagerplatz sicher fühlen. Hierfür gibt es zwischen dem klassischen Bankschließfach bis hin zu einer Auslandslagerung viele Möglichkeiten.

Den Australian Kangaroo macht darüber hinaus das verwendete Feingold besonders empfindlich für Beschädigungen. Daher empfiehlt es sich, die Münzen nach Erwerb nicht aus Ihren Kapseln rauszunehmen. Sollten Sie Ihre Münzen einmal gelöst von der Verpackung betrachten wollen, ist der Gebrauch von waschbaren Baumwollhandschuhen sinnvoll. Damit verhindern Sie Fingerabdrücke oder typische wertmindernde Kratzer einer Pinzette.

Falls Sie mehr Informationen zur Aufbewahrung Ihrer Münzen erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen an der Stelle unseren Blogartikel: „Goldmünzen aufbewahren: So lagern Sie Gold sicher“.

Expertenwissen zum Australian Kanagaroo

Geschichte des Gold Kanagaroo

Die Kangaroo-Serie wurde 1986 von der Gold Corporation, einem Unternehmen im Besitz der Regierung von Westaustralien, eingeführt. Diese Ausgabe von Münzen führte zwei einzigartige Merkmale ein, die den Münzen einen erheblichen Marketing-Schub gaben. Das erste Merkmal war ein genialer „zweifarbiger" Mattierungseffekt, der dem Motiv auf der Oberfläche der Münzen eine bezaubernde Lebendigkeit und Tiefe verleiht. Das zweite Merkmal, die individuelle Hartkunststoffverkapselung jeder Münze, war für eine Standardanlagemünze ungewöhnlich und ein sehr geschätztes Extra.

Von 1986 bis 1989 wurden auf der Rückseite dieser Münzen verschiedene australische Nuggets abgebildet. Mit der Proof-Edition von 1989 wurde das Design geändert, um Bilder von Kängurus in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen – ein weltweit etabliertes Symbol Australiens. Entscheidend für einen derartig weitreichenden Eingriff in Benennung und Design der Münze war, dass sich der Australian Nugget als Misserfolg am Markt herausstellte. Erst mit der Umbenennung begann die Entwicklung zu einer stark nachgefragten und sehr beliebten Goldmünze.

Die Münzen werden heute manchmal einfach als „Gold-Kängurus" bezeichnet, andere suchen sie weiterhin als „Australian Nuggets“. 1991 wurden die Größen 2 oz, 10 oz und 1 kg eingeführt, um die Prämien niedrig zu halten. Im Jahr 1992 wurden die Nennwerte dieser außergewöhnlich großen Münzen gesenkt, um sie proportional zur 1-Unzen-Münze zu halten.

Im Oktober 2011 schuf die Perth Mint eine 1-Tonnen-Goldmünze und brach damit den Rekord für die größte und wertvollste Münze, die zuvor von der Royal Canadian Mint gehalten wurde. Dieser Riese hat einen Durchmesser von ca. 80 cm und eine Dicke von 12 cm, auf der Rückseite ein rotes Känguru und auf der Vorderseite ein Porträt von Königin Elisabeth II. Der Nennwert der Münze beträgt stolze 1 Million Australische Dollar.

Im Jahr zuvor schon brach die Perth Mint diesen Rekord mit umgedrehten Vorzeichen, nämlich für die kleinste Anlagegoldmünze weltweit. Dies gelang dem „Mini Roo“, der 2-Dollar-Ausgabe mit einem Gewicht von nur 0,5 Gramm und damit halb so viel wie beim vorherigen Rekordhalter Andorra Eagle.

Die 2014 erschienene Feinunze Gold Känguru Münze zum 25.Jahrestag ist das neueste Sammlerstück der Perth Mint, mit einem sprunghaften roten Känguru. Mit einer maximalen Prägung von nur 65.000 Münzen erscheint auf der Rückseite das Münzzeichen "P25", die Inschrift "AUSTRALIAN KANGAROOO", die Doppeljahre 1989-2014, das Gewicht und .9999 Feingehalt.

Seit 2016 wird auch der Australian Kangaroo Silber ausgegeben, 2018 folgte der Australian Kangaroo Platin.

Woher stammen die Namen Australian Nugget und Kangaroo?

Der Name „Kangaroo“ ist auch für Einsteiger in die Münzwelt noch selbsterklärend: Benannt ist die Münze seit 1990 nach dem Motiv mit dem wohl berühmtesten Vertreter der einmaligen australischen Tierwelt, „Australian Kangaroo“ die aktuelle und offizielle Bezeichnung.

Das Tier selbst hat seine weltweit verbreitete Bezeichnung den Ureinwohnern des Kontinents zu verdanken, die sie „gang-go-roo“ riefen. Im modernen Australien nennt man sie umgangssprachlich einfach „Roos“. Doch auch wenn die Münze unter diesem Namen seit über 30 Jahren geführt wird und sich auch in Zukunft vermutlich nichts daran ändert, verbleiben gewisse Komplikationen bei der Marktrecherche: Der sich wandelnden deutschen Rechtschreibung sei Dank finden sich die Goldmünzen auch als Kängeru, Kenguruh oder Känguruh. Manche kombinieren auch das englische mit dem deutschen zur „Australisches Kangoroo Goldmünze“.

Die ursprüngliche und immer noch präsente Bezeichnung „Australian Nugget“ von 1986 geht zurück auf den legendären Goldrausch Australiens in der Zeit 1851 bis zum Ende der 1860er Jahre, genannt Victorianischer Goldrausch. In dieser Epoche verdreifachte sich die Bevölkerung des Bundesstaates Victoria, da sich dieser als besonders reich an Goldvorräten erwies.

Hier spielte sich im Jahr 1869 auch der Sensationsfund des „Welcome Stranger Nugget“ ab, eines mit über 72 Kilogramm gigantischen Goldklumpens – oder eben im Englischen „Nugget“. Ebendieser „Welcome Stranger Nugget“, dessen Form an die Umrisse Australiens erinnert, zierte die 1 oz Münze in der Zeit 1986 bis 1989.

Doch auch weitere historische Goldbrocken waren in dieser Zeit auf der Münze geprägt, sodass der Australian Nugget auch eine Huldigung vor dem „Gold Rush“ bezeigt. Der „Gold Eagle Nugget“ beispielsweise ähnelte in seiner Form stark einem Adler. Dieser 35 kg schwere Klumpen, verewigt auf der ¼ oz Münze von 1986, wurde 1931 von einem 16-jährigen Jungen gefunden.

Am verwunderlichsten ist vermutlich die Bezeichnung „Känguru-Nuggets“, die heutzutage am Markt verwendet wird, sich jedoch logisch erklären lässt. Dies ist die offizielle Handelsbezeichnung für alle Münzen bis zum Jahr 2007, um sie von der dann erschienenen Känguru-Serie zu unterscheiden. Bis dahin enthielten die Münzen weiterhin den Schriftzug „The Australian Nuggets“, auch wenn das Tier abgebildet war. Erst ab dann erschien die Känguru-Serie, auf der auch „The Australian Kangaroo“ als Schriftzug geführt wird.

Motive der Australian Nugget und Australian Kangaroo Münzen

Wie im Abschnitt zur Namensgebung beschrieben war in der Epoche des Australian Nugget bezeichnend, dass unterschiedliche Motive je Feingewicht verwendet wurden. Jedoch blieben sie in den Jahrgängen bis 1989 identisch. In der Mitte der Motivseite ist die Darstellung des jeweiligen Nuggets geprägt und – je nach Form des Nuggets – steht der Name unterhalb des Bildes oder leicht zur Seite verschoben. Ein Strahlenkranz umrahmt den Nugget, um ihn herum steht in Großbuchstaben „THE AUSTRALIAN NUGGET“ und „9999 GOLD“. Unten auf der Motivseite ist zentral das Prägejahr angegeben.

Die Rückseite ziert wie bei allen Commonwealth-Münzen das Porträt der Queen Elisabeth II, begleitet vom Text „ELISABETH II“ links und „AUSTRALIA“ rechts. Unter dem Porträt befindet sich das jeweilige Nominal.

1990 änderte sich das Motiv zum Känguru und mit diesem Schachzug auch die Logik der Motivdefinition: Die Känguru-Abbildungen sind auf allen Stückelungen eines Jahrgangs identisch, doch das Design variiert mit jedem Jahr. Mit dem Design wechseln auch die Gattungen in der ikonischen, einnehmenden Darstellung der faszinierenden Tierwelt Australiens. Vom „Red Kangaroo“ über das „Grey Kangaroo“ bis zum „Common Wallaroo“ oder „Whiptail Wallaby“ bildete die Serie in der Anfangszeit bereits zahlreiche Exemplare in ihrer natürlichen Umgebung ab – Mal halbaufgerichtet, Mal auf allen vier Pfoten kauernd oder Mal ein Muttertier mit Jungem im Beutel. Hinzu befindet sich hier die Inschrift „AUSTRALIAN KANGAROO", das Ausgabedatum, das Gewicht und .9999 Reinheitsangabe. Seit 2010 verfügt die Münze auch über einen schmalen Rahmen, der ca. 2/3 der Fläche umfasst und im unteren Münzbereich hinter das Motiv gerückt ist.

Allerdings wechseln die Motive nur bei Münzen bis zum Feingewicht von 1 Unze. Alle darüber hinaus zeigen stets das von Sonnenstrahlen umrahmte „Red Kangaroo“.

Die Rückseite trägt weiterhin ein Porträt von Königin Elisabeth II.; 1999 ersetzte Ian Rank-Broadleys Darstellung Ihrer Majestät das vorherige Porträt. Mittlerweile wird die Ausführung von Jody Clark verwendet. Des Weiteren finden sich die Worte "ELIZABETH II, AUSTRALIA", sowie die Währungsbezeichnung auf der Münze.

Informationen zum Australian Kangaroo 1 oz

Ausgabeland

Australien

Prägestätte

Perth Mint

Nennwert

100 Australische Dollar (AUD)

Reinheit

999.9/1000 Gold

Durchmesser

32,6 mm

Dicke

2,65 mm

Gewicht

31,1035 g

Münzrand

geriffelt

Verpackung

20 in Folie eingeschweißt, 100 pro Box

Erstausgabe

1986, seitdem jährliche Neuauflage

Alternativen zum Australian Kangaroo Gold

Australische Anlagemünzen

Münzen aus „Down Under“ tendieren dazu, in ihren Motiven mit der exotischen Tierwelt des Kontinents zu spielen. Eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie der Gold Kangaroo schreibt auch die Silbermünze Kookaburra mit der ebenfalls jährlich wechselnden Darstellung des Eisvogels. Seit 2007 und dem Koala Silber ist ein weiteres Nationalsymbol Australiens auf einer Münze verewigt. Die Lunar 2 Silberserie ist besonders variantenreich, wenn auch dem Kontinent nicht mehr treu: Sie umfasst die zwölf Tiere des chinesischen Horoskops. Lunar 3 Gold und die Lunar 3 Silberserie bilden Ochsen ab.

Anlagemünzen mit Tiermotiven

Sammeln Sie am liebsten Tiermotive, so sind der China Panda Silber, der American Buffalo und der American Eagle immer eine gute Wahl.

Die beliebtesten Goldanlagemünzen im Überblick

Goldanlagemünzen gibt es praktisch unzählige. Allein in den EU-Staaten werden mehr als 800 Stück offiziell gehandelt. Die Definition umfasst alle Münzen, die nach 1800 ausgegeben wurden und mindestens 90 % Feingold enthalten. So fällt die Orientierung gerade Einsteigern schwer. An dieser Stelle bieten wir Ihnen einen kleinen Überblick der prominentesten und bestgeeigneten Goldanlagemünzen, sodass Sie Ihre Kaufpräferenzen einfach finden bzw. bestärken können.

  • Krügerrand: Der goldene Krügerrand ist die älteste und wohl auch bekannteste Goldanlagemünze der Welt. Erstmals ausgegeben wurde „der Südafrikaner“ 1967, seit 1971 erscheint er als Anlagemünze. Mit der größten Gesamtauflage und Verbreitung überhaupt bietet er auch den größten Abnehmermarkt. Mit dem niedrigen Aufgeld auf den tagesaktuellen Goldpreis und dem niedrigen Spread (Differenz von An- und Verkaufspreis) bei dieser weltweiten Akzeptanz ermöglicht er jederzeit auch größere Mengen zu handeln.
    Durch seine Kupferlegierung ist er robuster als die meisten anderen Münzen, sieht damit auch Jahrzehnte später noch „wie neu“ aus und dies verleiht ihm auch seinen charakteristischen Rotton. Sein Motiv bleibt unverändert, was die globale Wiedererkennbarkeit nochmals steigert. Manche Anleger kritisieren das Design daher als langweilig, doch unter Kennern sagt man: Ein Krügerrad ist ein Krügerrand.
  • Maple Leaf: Der Maple Leaf Gold aus Kanada hat sich seit der Erstausgabe 1979 ebenfalls in der Spitze als eine der global meistgefragten Anlagemünzen gefestigt. Er ist die zweitälteste Anlagemünze, die mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, hoher Fälschungssicherheit und hoher jährlicher Auflage überzeugt. So bietet er ebenfalls sehr gute Wiederverkaufsmöglichkeiten. Ihn zeichnet die außerordentliche Reinheit des 999,9/1000 Feingolds aus, mit der er erst das Zeitalter der Feingoldmünzen einleitete. Mit der Feinheit ist der Maple Leaf jedoch kratzempfindlicher.
    Das Design mit dem Ahornblatt, dem wohl berühmtesten Symbol Kanadas, ist höchste, detaillierte Kunst des Münzdesigns. Neben Wiedererkennungswert und Fälschungssicherheit verleiht es dem Maple Leaf auch Pluspunkte in der Optik. Auch der Maple Leaf überzeugt mit niedrigem Aufgeld und geringen Spread, insbesondere in der Stückelung 1 oz.
  • American Eagle: Der American Eagle Gold wird seit 1986 ausgegeben, das Herkunftsland sind – wie der Name unschwer vermuten lässt – die USA. Ihn zeichnet mit einer Reinheit von 916,7/1000 die Robustheit des Krügerrands aus, zu dem er sich als Alternative etablierte, als dieser durch ein Handelsembargo zu Zeiten der Apartheid belegt war. Er besticht mit amerikanischer Qualitätssicherung und ähnlich wie der US-Doller mit dem Wort der Regierung.
    Das patriotische Design mit Symbolen wie dem Weißkopfseeadler, der US-Flagge oder der Freiheitsstatue genießt weltweite Bekanntheit und wird regelmäßig um moderne Sicherheitsmerkmale erweitert. Damit bietet der American Eagle ebenfalls eine hervorragende Fungibilität.
  • Wiener Philharmoniker: Der erste europäische Vertreter in dieser elitären Liste ist der Wiener Philharmoniker Gold aus Österreich. Seit der Einführung 1989 haben sich die „Phillies“ zur beliebtesten Goldmünze Europas etabliert und sind auch die einzige Anlagemünze mit Nennwert in Euro. Höchstens Ansehen genießt das Motiv mit der Darstellung der traditionsreichen Orgel und der Instrumente des namensgebenden Orchesters.
    Bei Anlegern ist der Wiener Philharmoniker beliebt dank der Feinheit von 999,9/1000, dem minimalen Ausgabeaufschlag und dem Wert nahe am aktuellen Goldpreis. Die niedrige Stückzahl von ca. 100.000 Prägungen pro Jahr machen ihn auch in den USA, Japan oder China besonders begehrt. Doch vor allem Europäer greifen schnell zu und profitieren von den kurzen Transportwegen.
  • Australian Nugget / Kangaroo: Mittlerweile offiziell als Australian Kangaroo Gold geführt wird der Vertreter aus Down Under. Erstmals ausgegeben wurde die Goldmünze 1986, damals noch mit Gold Nuggets als Motiv und seit 1990 dann durchweg mit der detailreichen Känguru-Darstellung. Er ist der einzige Vertreter in dieser Auflistung, dessen beliebte Motive jährlich wechseln. Das verleiht der klassischen Anlagemünze zusätzlichen Sammlerwert.

Die australische Prägestätte Perth Mint gilt stilistisch wie in ihren High-Tech-Produktionsverfahren als eine der führenden weltweit. Dies trägt zum weltweit ausgezeichneten Ruf der Feingoldmünze mit einer Reinheit von 999,9/1000 bei. Die Handelbarkeit ist auch beim Australian Nugget sehr gut, die Differenz zwischen An- und Verkaufspreisen gering und ein weiterer Vorteil ist die Verpackung selbst. Die Münzen werden bereits in Kapseln geliefert, sodass sich der Besitzer nicht erst um die Lagerung kümmern muss.