Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern - Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Bestellhotline:+49-69-348-77570, Montag-Freitag 9-18h
Rückrufbitte 
W
Telefon
W
Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

WährungEuro
SpracheEnglish
LieferlandAustralien
Bestellhotline:+49-69-348-77570
LBMA Associate
Menü
Charts
Suchen
StartseiteGoldmünzenAmerican Buffalo Goldmünzen kaufen
American Buffalo Goldmünzen

American Buffalo Goldmünzen

Der American Buffalo hat eine Reinheit von 999.9/1000 und wird seit 2006 von der United States Mint verausgabt. Zum ersten Mal hat die Prägestätte der US-Regierung damit eine Anlagemünze mit einer Reinheit von 24 Karat im Angebot. Der Nennwert beträgt $50 und jährlich werden maximal 300.000 Exemplare der Münze geprägt. 

Das Design der Münze ist an klassische Motive früher US-Dollar-Münzen angelegt und zeigt mit dem Kopf eines Amerikanischen Ureinwohners und dem Bison zwei ur-amerikanische Bilder. 

Feingewicht
Serie
Land
Eingeführt seit
Prägestätte
Name ↑
keine Gruppierung

American Buffalo: Die ikonische amerikanische Münze

Der American Buffalo ist die einzige Goldmünze der US Mint, die eine Reinheit von 99,99% aufweist. So kann die Goldbüffelmünze mit anderen führenden Goldherstellern auf der ganzen Welt um Goldgehalt, Design und Sicherheit konkurrieren. Unterstützt von der Regierung der Vereinigten Staaten ist der American Buffalo ein ausgezeichnete Investition und verspricht eine hervorragende Rendite.

American Buffalo: die amerikanische Version der Goldmünzen höchster Reinheit

Laut Gesetz muss das Gold für die Goldmünzen der United States Mint American Buffalo aus neu abgebauten Quellen in Amerika stammen. Obwohl die American Eagle immer eine der meistverkauften Münzen war, gab es eine steigende Nachfrage von Investoren in den USA und auf der ganzen Welt nach vierstelligen Reinheitsgoldmünzen, die zu beliebten Münzen wie z.B. den kanadischen Maple Leaves passen. Der American Gold Buffalo wurde eingeführt, um diese Lücke zu schließen. Die American Gold Buffalo Münze wurde nach dem berühmten Typ 1 Buffalo Nickel von James Earle Fraser entworfen, einem der bedeutendsten amerikanischen Bildhauern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der als Assistent von Augustus Saint-Gaudens tätig war. Als Kind war James Fraser dem Grenzleben und der Erfahrung der Begegnung mit Indianern ausgesetzt. Die Münze zeigt den bekannten Indianerkopf zusammen mit einem Büffel als Hommage an die Ureinwohner.

Die American Buffalo Gold Anlagemünze steht für die Konvergenz von zeitloser Eleganz im numismatischen Design und kompromissloser Qualität in der Münzproduktion, deren Ergebnis diese eine Unze Goldmünze ist, die auf den wichtigsten Anlagemärkten der Welt so beliebt ist. Liquidität ist ein sehr wichtiges Element für eine Investition und das ist eigentlich der stärkste Punkt der American Buffalo Goldmünze: Mit ihrer einzigartigen Unterstützung durch die Regierung der Vereinigten Staaten kann sie leicht gegen Bargeld bei den meisten Münz- und Edelmetallhändlern weltweit verkauft werden.

American Buffalo Münzen Beschreibung

Der American Buffalo hat einen Durchmesser von 32,7 mm, eine Stärke von 2,95 mm, einen Schilfrand und einen gesetzlichen Wert von 50 US$, obwohl sein Nennwert eindeutig symbolisch ist, da der Wert des darin enthaltenen Goldes in der Vergangenheit viel höher war. Die Vorderseite der Münze zeigt einen Indianer, den Fraser als eine Mischung aus den Merkmalen von drei Häuptlingen der Sioux, der Kiowa und der Cheyenne Indianer, die sich als Vorbilder für ihn zum Skizzieren ausgaben. Auf der Vorderseite befindet sich oben rechts die Aufschrift "LIBERTY", unten links das Prägejahr und unten der Buchstabe F für Fraser. Auf der Rückseite der Münze steht ein amerikanischer Bison, allgemein als Büffel bezeichnet, auf einem Hügel aus Schmutz.

Das auf der Rückseite abgebildete Tier ist vermutlich der Bison namens Black Diamond, ein Büffel, der in den frühen 1900er Jahren im New Yorker Central Park Zoo lebte. Hier finden wir die Inschrift "E PLURIBUS UNUM" über dem unteren Rücken des Büffels, den Satz "IN GOD WE TRUST", der seit 1908 auf allen US-Goldmünzen erscheint. Das Ursprungsland ist oben eingraviert. Außerdem werden der Nennwert, das Gewicht und die Reinheit des Goldgehalts angezeigt. Beide Darstellungen haben einen ländlichen, landestypischen Stil, vor einem rauen Hintergrund, ein höchst ungewöhnliches Genre-Design für solch hochreine Goldmünzen.

Die Produktion der amerikanischen Buffalo Goldmünzen

Zusammen mit allen US-Goldmünzen werden bei der United States Mint in West Point, New York, Goldbüffel geprägt, obwohl nur die Proof-Version ein Münzzeichen trägt. Die Niederlassung West Point ist die jüngste US-Münzstätte, die 1988 den offiziellen Status einer Zweigstelle erhielt. Die United States Mint ist bestrebt, Münzen von gleichbleibend hoher Qualität während der gesamten Produktion zu produzieren. Die strengen Qualitätskontrollen der Münzanstalt stellen sicher, dass die Münzen dieses Kalibers während der gesamten Nutzungsdauer aus jedem Prägestempel hergestellt werden. In den hochmodernen Produktionsanlagen von West Point wird ein Werkzeugsatz verwendet, solange die Qualität der Münzen den Standards der United States Mint entspricht und wenn notwendig, wird es ersetzt, wobei er während des gesamten Produktionsprozesses ständig gewechselt wird. Nach gründlicher Prüfung werden die Münzen ordentlich verpackt und versandt und erreichen ihren Bestimmungsort in einwandfreiem Zustand.

US Mint Qualitätssicherung

Beim Kauf bei einem seriösen Händler können Sie sich zu 100% sicher sein, dass Sie das bekommen, wofür Sie bezahlt haben, auch wenn die Prämie tendenziell etwas höher ist. Die Wahrheit ist, dass diese Münze (von Numismatikern und Investoren gleichermaßen als "eine Schönheit" bezeichnet) so berühmt und begehrenswert ist, dass Dutzende von verschiedenen Marken im Fernsehen werben und ihre vergoldeten Duplikate online verkaufen, oft mit irreführenden Mottos. Tatsächlich scheint der Goldbüffel genauso viel (wenn nicht sogar mehr) kopiert worden zu sein wie Krügerrand, Eagles und Sovereigns. Allerdings sind die Exemplare von sehr geringer Qualität und entsprechen sicherlich nicht den Gewichts- und Maßvorgaben – werden aber dennoch stets für mindestens das Doppelte des Wertes eines glaubwürdigen Prüfmaßes für Goldbüffel verkauft.

Gold Buffalo Münzen verkaufen

Als führender Goldhändler ist CoinInvest immer daran interessiert, von jedem zu hören, der Edelmetallmünzen zum Verkauf anbietet. Wenn Sie eine American Buffalo-Münze zum Verkauf haben, zögern Sie nicht, sich an ein Mitglied unseres hilfsbereiten Verkaufsteams zu wenden, das Ihnen ein Angebot auf der Grundlage des aktuellen Gold-Spotpreises erstellt und den Preis per E-Mail bestätigt. Wir bieten sehr konkurrenzfähige Preise für American Buffalo Goldmünzen an. 

Fazit zum American Gold Buffalo

American Gold Buffalo

Die Münzen der American Buffalo-Reihe sind verglichen mit anderen Anlagemünzen noch relativ neu. Während die meisten Münzen in den 1980er Jahren erstmal ausgegeben wurden, sind die Buffalos im Jahr 2006 zum ersten Mal geprägt und in Umlauf gebracht worden.

Das Design stammt aus dem Jahr 1913, wurde von James Earle Fraser für den beliebten Buffalo-Nickel entworfen und für den Gold-Buffalo leicht abgeändert. Der auf der Vorderseite abgebildete Kopf eines amerikanischen Ureinwohners wurde nach dem Vorbild dreier großer Häuptlinge entworfen. Pate standen Big Tree von den Kiowa, Iron Tail vom den Lakota und Two Moons Cheyenne. Die Rückseite zeigt den namensgebenden Büffel, jenes Tier, das im Leben vieler Stämme der Ureinwohner eine grundlegende Rolle spielt. Mit seiner Würdigung der amerikanischen Ureinwohner ist der Buffalo eine Ergänzung zum American Eagle, welcher mit seinem Design viele Anleihen im Bereich der nationalen Symbolik der USA nimmt.

Genau wie der Eagle wird der Buffalo auch in der West Point Mint im Bundesstaat New York geprägt. Während die Eagle allerdings eine Reinheit von 91.67% oder 22 Karat aufweisen, werden Buffalos in reinem Gold (99.99% oder 24 Karat) geprägt, der Preis liegt entsprechend nah am Goldpreis. Dieser hohe Goldgehalt war auch der Faktor, der dazu geführt hat, dass die US Mint im Jahr 2008 den Verkauf der Buffalos aussetzte, da sie die im Zuge der Finanzkrise enorm gestiegene Nachfrage nicht mehr bedienen konnte.