Bestellhotline: +49-69-348-77570, Montag-Freitag 9-18h
Rückrufbitte 
W
Telefon
W
Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

WährungEuro
SpracheDeutsch
LieferlandDeutschland
Bestellhotline:+49-69-348-77570
Search Suchen
StartseiteGoldmünzenDeutsches Kaiserreich10 Mark | Kaiser Wilhelm I. Preußen | Gold | 1874-1888

10 Mark | Kaiser Wilhelm I. Preußen | Gold | 1874-1888

[]
von

Stückpreis:
174,51 €
Ankaufspreis:
Bruttopreis, exkl. Versand
WWW
Auf Lager: Lieferung in 1-3 Werktagen, limitierte Stückzahl
Lädt..
Lädt..
  • Produktdetails

  • Spezifikationen

10 Mark Kaiser Wilhelm I. Preußen Gold 1874-1888

Die 10 Mark Preußen Wilhelm I. Goldmünzen stammen aus der Zeit des Deutschen Kaiserreichs. Sie wurden unter Wilhelm I., der zwischen 1871 und 1888 als Kaiser regierte, herausgegeben und waren als gesetzliches Zahlungsmittel täglich im Umlauf.

Das Königreich Preußen war der größte und einflussreichste Einzelstaat des Deutschen Reiches, mit zwei Dritteln der Fläche und ca. drei Fünfteln der Bewohner.

Nach dem Sieg im Deutsch-Französischen Krieg ließ sich Wilhelm I., der seit 1861 preußischer König war, am 18. Januar 1871 im Versailler Schloss zum ersten deutschen Kaiser ausrufen. Unter seiner Herrschaft wurden die 25 deutschen Kleinstaaten zu einem deutschen Kaiserreich vereint, wobei jeder Regent dieser Staaten das Recht hatte, eine eigene Reichsgoldmark zu prägen. Die freien Städte Bremen, Hamburg und Lübeck prägten das Stadtwappen auf die Vorderseite ihrer Münzen.

Im Zuge der Reichsgründung wurde eine Währungsreform durchgeführt und der Taler wurde durch die Mark als rechtliches Zahlungsmittel abgelöst.

Am häufigsten zu finden sind die Münzen von Wilhelm I. und Wilhelm II. (Regent von 1888-1913), die sich auch heute noch sehr gut zur Goldanlage eignen.

Es gibt auch Münzen anderer Regenten, allerdings sind diese in einer wesentlich geringeren Auflage zu finden und somit teilweise mit hohen Aufschlägen zu haben. Für Numismatiker ist insbesondere das Jahr 1888, das sogenannte „Dreikaiserjahr“, interessant. In diesem einzelnen Jahr wurden Münzen mit drei verschiedenen Motiven herausgegeben, da Kaiser Wilhelm I. in diesem Jahr verstarb, sein schwer kranker Sohn Kaiser Friedrich III. ihm auf den Thron folgte, aber schon nach 99 Tagen Herrschaftszeit einem Krebsleiden erlag und danach vom letzten deutschen Kaiser Wilhelm II. abgelöst wurde. Im November 1918, nach Ende des 1. Weltkriegs, den er selber durch sein Weltmachtstreben, seine aggressive Politik gegenüber den anderen Großmächten und seiner generellen Kriegsbereitschaft ausgelöst hatte, musste Wilhelm II. als preußischer König und deutscher Kaiser abdanken, was somit zum Ende des Kaiserreichs führte.

Diese historischen 10 Mark Goldmünzen wurden in der Feinheit 900/1000 hergestellt. Eine Legierung mit 10 Prozent Kupfer erhöht die Widerstands- und Kratzfestigkeit dieser Goldmünzen, wodurch sie auch heute noch in sehr gutem Zustand zu finden sind.

Die 10 Mark Gold Wilhelm I. haben ein Feingewicht von 3,58 Gramm Gold, eine Dicke von 0,9 mm und einen Durchmesser von 19,5 mm. Es gibt drei verschiedene Varianten der Münzen: 5 RM, 10 RM und 20 RM, welche sich durch Größe und Gewicht unterscheiden.

Die Vorderseite der Münzen zeigt den jeweiligen König und die Rückseite das Staatswappen, den Nennwert und das Prägedatum. Sie zeigt außerdem das Portrait von Kaiser Wilhelm I. ohne Kopfbedeckung, nach rechts, und ist von den folgenden Inschriften umgeben: „Wilhelm“, „Deutscher Kaiser“ und „König v. Preussen“

Auf der Rückseite der Münze ist der gekrönte Reichsadler mit Wappenschild zu sehen, umgeben von den Inschriften: „Deutsches Reich“, dem jeweiligen Prägejahr und „10 Mark“ (der Nennwert).

1874 wurde die Abkürzung „M.“ (für Mark) auf der Münze abgeschafft und durch das Wort „Mark“ ersetzt, um die neue Währung stärker im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern. Im Jahr 1890 wurde aus dem kleinen Reichsadler mit großem Hohenzollernschild (Sinnbild für die Vorherrschaft Preußens) ein großer Reichsadler mit kleinem Schild. Wilhelm II. wollte damit die deutsche Einheit betonen. Der Entwurf des neuen Münzadlers stammt von Otto Schultz aus Berlin.

Auch 120 Jahre und mehrere Währungsreformen später, hat die 10 Mark Preußen Wilhelm I. Goldmünze Ihren Wert behalten und ist eine weltweit beliebte Sammlermünze, was auch viel mit dem Material, aus dem sie geprägt wurde, zu tun hat.

Lieber Kunde, bitte beachten Sie, dass nur vorrätige Jahrgänge dieser Münze geliefert werden können. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Prägejahr sind, kontaktieren Sie uns bitte vorab telefonisch oder per Email, um Enttäuschungen zu vermeiden.

1 Das angegebene Feingewicht entspricht dem Feinmetal des Produkts. Das tatsächliche Gewicht kann nach oben abweichen.

* Das gelieferte Produkt kann von dem angezeigten Bild abweichen.

Kundenbewertungen
  • meine Bewertung
    All reviews
    (0)
    5 stars(0)
    4 stars(0)
    3 stars(0)
    2 stars(0)
    1 star(0)
Lädt..
Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern - Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.