Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern - Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Bestellhotline:+49-69-348-77570, Monday-Friday 9-18h
Rückrufbitte 
W
Telefon
W
Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

WährungEuro
SpracheEnglish
LieferlandBelgien
Bestellhotline:+49-69-348-77570
LBMA Associate
Menü
Charts
Suchen
StartseiteLexikonErhaltungsgrade

Lexikon


Erhaltungsgrade

Vor allem numismatische Münzen werden in verschiedene Erhaltungsgrade eingeteilt. Im deutschen Sprachraum sind vor allem die folgenden Erhaltungsgrade gebräuchlich:
BegriffAbkürzungErläuterung
Handgehobenhdg, hghDie Münzen werden im Herstellungsprozess per Hand aus der Prägung gehoben, so werden selbst kleinste Kontaktschäden vermieden. Der Begriff ist vor allem in Österreich gebräuchlich.
Stempelglanzst, stglKeine sichtbaren Schäden an der Münze. Da Anlagemünzen in den allermeisten Fällen maschinell in großen Mengen produziert werden, haben fast alle Münzen kleinere Kontaktmale.
UnzirkuliertunzFrisch aus der Produktion stammende Münzen, die noch nicht im Umlauf waren. Teil der Münzen können Kontaktmale aufweisen, auch leichte Abstumpfungen an der Oberfläche sind nicht ungewöhnlich. Ein synonymer Begriff ist prägefrisch.
Fast unzirkuliert-unzNach sehr kurzem Umlauf oder sehr seltener Handhabung haben Münzen diesen Zustand. Sie weisen kleinere Kontaktmale oder Kratzer auf, kleinere Teile der Oberfläche können abgestumpft sein.
Vorzüglichvz, vzglNur kurz im Umlauf befindliche Münzen, die kleinere Gebrauchsspuren aufweisen können. Erhöhte Stellen können leicht abgenutzt sein, der Prägeglanz ist nicht mehr überall vorhanden, aber alle Prägedetails sind noch klar erkennbar.
Sehr schönssDer Gebrauch ist den Münzen deutlich anzusehen, auch feine Details können nicht mehr erkennbar sein. Stärker ausgeprägte Details sind immer noch klar zu erkennen.
SchönsKonturen der Prägung sind noch erkennbar, ebenso wie Inschriften. Der Glanz ist kaum oder nicht mehr vorhanden.
Neben diesen Erhaltungsgraden existieren noch weitere, die Unterscheidung ist aber nicht mehr sehr genau. Außerdem werden Münzen der Erhaltungsgrade unterhalb von "schön" kaum gehandelt. In unserem Angebot finden Sie auch in der Zweiten Wahl keine Münzen, die einen Erhaltungsgrad haben, der schlechter ist als schön.